Anämie

Blutarmut beim Hund

Anämie (Blutarmut) beim Hund – Sieben Methoden, sie in den Griff zu bekommen

Dein Hund saust normalerweise wie ein Derwisch im Haus herum, doch in letzter Zeit ist er sogar zu träge, um sich zum Futternapf zu schleppen?
Vielleicht wird dein Tierarzt feststellen, daß er unter einer Anämie leidet, einem Zustand, bei dem die roten Blutkörperchen nicht genug Sauerstoff transportieren, um ihn mit Energie zu versorgen.
Blutarmut ist oft die Folge eines Blutverlusts, wie er zum Beispiel beim starken Befall mit Flöhen oder Hakenwürmern auftritt oder wenn der Hund ein blutendes Geschwür hat.
Da die Anämie nur ein Anzeichen für ein tieferliegendes Problem ist, muß Ihr Hund unbedingt in tierärztliche Behandlung.
Es gibt jedoch auch einiges, das du zu seiner Genesung tun können.

Fütterungstips bei Blutarmut

Um sich möglichst schnell von ihrer Anämie zu erholen, braucht dein Hund Hundefutter, das viel Eisen und Vitamin B enthalten, zum Beispiel gekochte Leber. Gewöhnlich sollten etwa 60 Gramm Leber täglich ein bis zwei Wochen lang für einen kleinen Hund und das Doppelte für einen großen.

Nur hochwertige Hundefutter füttern

Eisenmangel im Futter führt gewöhnlich nur bei sehr jungen Tieren zur Anämie, doch um auch bei einem ausgewachsenen Hund auf Nummer Sicher zu gehen, solltest du nur hochwertiges Hundefutter verwenden.
Dabei spielt es keine Rolle, ob du Dosen- oder Trockenfutter den Vorzug gibst.
Vermeide auf jeden Fall No- Name-Produkte aus dem Supermarkt, denn sie sind in der Regel von absolut minderer Qualität.

Eisenpräparate

Man bekommt sie in der Apotheke.
Nimm  aber nicht irgendeines, sondern fragen Sie Ihren Tierarzt nach einem Präparat, das für Hunde geeignet ist.
Mir ist derzeit kein geeignetes Eisenpräparat für Hunde bekannt

Vitamine

Multivitaminpräperat Hund

Meine Empfehlung

Dasselbe gilt für Vitamine, die bei manchen Formen von Anämie hilfreich sein können.
Vitaminpräparate, die neben Vitamin B auch Eisen enthalten sollten als Nahrungsergänzungsmittel gegeben werden.
Zerdrücke die Tabletten oder, wenn es Kapseln sind, öffnen Sie sie und mischen Sie das Pulver unter das Futter.

Ich kann dieses Multivitaminpräperat empfehlen.

Parasiten bekämpfen

Schon Welpen können von Flöhen attackiert werden oder sind schon bei der Geburt mit Hakenwürmern infiziert, die beide Blut saugen und eine Anämie verursachen.
Bei starkem Befall kann der Hund bis zu einem Drittel seines Blutes an die Schmarotzer verlieren.
Ihre Bekämpfung ist also von größter Wichtigkeit.
Manche Parasiten wie etwa Flöhe sind leicht zu bekämpfen, bei anderen muß der Tierarzt geeignete Maßnahmen ergreifen.

Medikamente als Ursache der Anämie

Medikamente

Medikamente als Ursache

Manche Medikamente, wie zum Beispiel Aspirin, können Blutungen im Verdauungstrakt auslösen, und andere bringen das Immunsystem dazu, gesunde Blutzellen anzugreifen, was natürlich die Sauerstoff-Transportfähigkeit des Blutes verringert.
Wenn dein Hund also einen trägen und lustlosen Eindruck macht, während er mit irgendwelchen Medikamenten behandelt wird, frage deinen Tierarzt, ob ein Zusammenhang denkbar ist.

Wann muß der Hund zum Tierarzt?

Die Symptome mancher Formen der Anämie lassen sich mit Hausmitteln bekämpfen, doch der Auslöser der Krankheit muß vom Tierarzt behandelt werden.
Wenn du vermutest, daß dein Hund unter einer Anämie leidet, schau ihm ins Maul.
Die Schleimhäute sollen von einem gesunden Rosa sein (bei manchen Hunden sind sie allerdings von Natur aus braun oder schwarz).
Wenn die Schleimhäute auffallend blaß sind, leidet der Hund vermutlich unter Anämie und muß zum Tierarzt.
Dasselbe gilt für die Schleimhäute der Augen.
Zieh das untere Lid vorsichtig herunter und sehen Sie sich die Lidbindehaut an.
Einige Hunde haben zwar auch hier dunkle Haut, doch in der Regel sind diese Bindehäute leuchtend rosa.
Wenn das Rosa verwaschen und blaß ist, leidet der Hund wahrscheinlich an einer Anämie.

Sorge für Ruhe

In der Bewegung erhöht sich der Sauerstoffbedarf des Körpers, der bei anämischen Hunden ohnehin nicht gedeckt wird.
Aus diesem Grund solltest du deinen Hund nicht zum Spielen anregen, solange er krank ist.

Hier findest du weitere Interessante Themen zur Hunde-Gesundheit

Eine Übersicht weiterer Hundekrankheiten findest du –> hier

Das könnte dich auch interessieren:

Hundekrankheiten