Hundekekse und Hundekuchen selber backen

Hundekekse selber backen

Hier findest du meine besten Rezepte für selbstgemachte Hundekekse

Leckere Hundekekse sind schnell und einfach selbst gebacken.
Es sind deiner Kreativität fast keine Grenzen gesetzt.
Ich habe dir ein paar Rezepte aufgeschrieben die mein Hund besonders gerne mag.
Die Grundzutaten Mehl, Eier und Kokosöl bleiben dabei immer gleich.

Bananenkekse für Hunde selber machen

Zutaten:

  • 1 Banane
  • 1 halbe Karaotte
  • 250 gr Reismehl
  • 1 EI
  • ca 100 ml Wasser

Zubereitung:

  1. Reismehl mit der zerdrückten Banane gut vermischen
  2. das Ei dazugeben
  3. das Wasser dazugeben
  4. Karotte fein reiben und zur Masse geben
  5. die Masse gut kneten
  6. je nach Konsistenz des Teiges noch etwas Reismehl oder Wasser dazugeben.  (bis es ein schöner Teig geworden ist)
  7. Kügelchen formen.
  8. auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
  9. Kügelchen etwas platt drücken
  10. Backofen vorheizen (150 – 180 Grad, Umluft)
  11. 35- 40 Minuten backen (je nach Backofen)

 

So machst du die einfachsten Hundekekse der Welt

Zutaten:

  • 1 Tasse Dinkelmehl
  • 1 Babygläschen ( je nach Geschmack)

Zubereitung:

  1. Dinkelmehl und Babygläschen gut vermischen
  2. Backofen vorheizen (150 – 180 Grad, Umluft)
  3. 25-35 Minuten backen (je nach Backofen)
  4. Nach 10 -15 Minuten einen Holzlöffel zwischen die Ofentüre klemmen

Verfeinern kannst du deine Kekse zum Beispiel mit

  • Hackfleisch
  • Leberwurst
  • geriebenem Käse
  • Fisch
  • Speck
  • Thunfisch
  • Obststückchen
  • Hüttenkäse
  • Honig
  • Joghurt

Folgende Zutaten gehören nicht in deine Hundekekse

  • Zucker
  • Schokolade (auch kein Kakao-Pulver) giftig für Hunde
  • Rosinen – giftig für Hunde
  • Backpulver
  • Gewürze

Getreidefreie Hundkekse | DIY | Backen für den Hund

Hinweis zur Aujeszkysche Krankheit –> mein Hund bekommt öfters Hackfleisch, aber informiere dich selber

Hundekekse mit gekochter Hühnerleber

Zutaten:

  • Mehl 300g
  • Maisgrieß 150 g
  • 1 Ei
  • Kokosöl 3 Esslöffel
  • Hühnerbrühe 125 ml
  • gekochte Hähnchenleber

Zubereitung:

  1. Die Hähnchenleber kochen
  2. Mehl und Maisgrieß gut vermischen
  3. Ei und das flüssige Kokosöl verquirllen
  4. Mehl/Maisgrieß Mischung und Ei/Kokosöl Mischung in eine Schüssel geben und zu einer Teigmasse verrühren
  5. Hähnchenleber klein hacken und in die Teigmischung geben und unterrühren
  6. Teig ausrollen und in beliebiger Form stechen
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad 15 bis 20 Minuten backen.
Nr. 1
Kundekekse - Ausstechform Knochen - 3er Set
13 Bewertungen
Prime Preis: € 6,50 Jetzt hier bei ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Biskuits mit Speck

Zutaten:

  • Weizenmehl 150g
  • Weizen-Vollkornmehl 150 g
  • fettarmes Milchpulver 40 g
  • Hühnerbrühe 250 g
  • Kokosöl 3 Esslöffel
  • gehackte Petersilie 3 Esslöffel
  • Weizenkeime 100 g
  • Bauchspeck (umso mehr umso besser)

Zubereitung:

  1. Bauchspeck in Stücke schneiden
  2. Alle Zutaten gut vermengen und kneten bis du einen schönen Teig hast.
  3. Teig in Backform geben
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad 15 bis 20 Minuten backen.
Nr. 1
Hundekekse Motiv Hundetatzen & Knochen große Silikon Backform
3 Bewertungen
Hundekekse Motiv Hundetatzen & Knochen große Silikon Backform*
von Ticent
  • LEBENSLANGE GARANTIE - 100% Geld-zurück-LEBENSLANGE GARANTIE
Unverb. Preisempf.: € 65,68 Du sparst: € 54,70 (83%) Prime Preis: € 10,98 Jetzt hier bei ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Der größte Hundekuchen der Welt

Konnte am 6.September 2009 beim Event4HappyDogs auf der Rennbahn in Dortmund-Wambel bestaunt werden.
Der größte Hundekuchen der Welt schmeckte nach Hühnchen und wurde von der Hundebäckerei Schöps hergestellt.
Es wurden über 500 Stücke des Hundekuchens zu Gunsten der Tiertafel e.V. verkauft.

Nr. 1
Hundebackbuch: Gesunde Leckereien selber backen
19 Bewertungen
Prime Preis: € 7,95 Jetzt hier bei ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

 

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Hund kocht sein Hundefutter selbst Vorschaubild

 

*Affiliate Link – wie du guter-Hund.de unterstützen kannst