Fenchel für Hunde

Fenchel für Hunde

Fenchel für Hunde - ist der Fenchel gesund für Hunde?

Die Fenchelknollen werden von Hunden sehr gut aufgenommen und vertragen, das macht die Knollen zur guten Beilage. 

Für Hunde mit Gewichtsproblemen ist Fenchel gut verträglich, denn es handelt sich um ein kalorienarmes Gemüse. 

Selbst für Welpen ist Fenchel gesund, das Gemüse enthält viele wichtige Nährstoffe, die das Wachstum unterstützen. Sehr positiv hervorzuheben ist auch die hohe Bekömmlichkeit und die Wirkung auf die Verdauung des Hundes. Die enthaltenen ätherischen Öle dienen der Beruhigung von Magen und Darm.

Die folgenden Nährstoffe sind in der Knolle enthalten:

Hunde_Vintage_Retro_Shirt

Bulldog Club 1962 - Vintage Retro T-Shirt

Retro Vintage T-Shirts mit Hunde Motiven

zur neuen Collection

Super Cool - Super Trendig!

  • Es sind hohe Mengen an Vitamin C nachgewiesen worden, er enthält sogar mehr als so manches Obst.
  • Das enthaltene Magnesium, Kalium, sowie Calcium sind wichtige Mineralstoffe für Hunde.
  • Die Vitamine A, B und K sorgen für den gesunden Erhalt der Körperfunktionen.
  • Die ätherischen Öle sind vor allem für die Beruhigung des Verdauungstraktes gut
  • Fencheltee gilt als bewährtes Heilmittel bei Erkältungserkrankungen.

    Bei Fenchel handelt es sich um ein sehr vielseitiges Gemüse, dem auch heilende und positive Wirkungen nachgesagt werden. Die Knolle liefert als Gemüse oder auch Salat viele wichtige Vitamine, die Samen des Fenchels werden als Tee verwendet und helfen vor allem bei Atemwegserkrankungen. Viele Hundebesitzer fragen sich ob Fenchel auch für Hunde gesund ist, deshalb wollen wir hier die wichtigsten Fragen rund um das Thema beantworten.

Sollte Fenchel dem Hund roh oder gekocht gefüttert werden?

Hierbei gilt sowohl als auch: Hunde vertragen beides. Anders als bei anderen Gemüsesorten wird Fenchel weder eine blähende noch giftige Wirkung nachgesagt und ist deshalb sehr gut verträglich. Wird der Hund "gebarft", dann dient roher oder gekochter Fenchel als hervorragende Gemüsebeilage, so werden dem Hund alle nötigen Vitamine zugeführt. Allerdings sollte man bedenken, dass Fenchel aufgrund der ätherischen Öle von manchen Hunden verweigert wird. Sollte dem Hund die Fenchelknolle nicht so gut schmecken, dann kann roher beziehungsweise gekochter Fenchel mit etwas Wasser püriert werden und dem Hund als Brei verfüttert werden. So wird die Akzeptanz erhöht und der Hund gewöhnt sich an den Geschmack!

Vertragen Hunde Fencheltee?

Auch der Tee ist für Hunde verträglich und zudem gesund. 

Der Tee wird nicht aus der Knolle, sondern auch aus den Samen hergestellt. Er wirkt sich verdauungsfördernd und appetitanregend aus und hat bei Durchfall oder Blähungen eine positive Wirkung. Außerdem werden Probleme mit den Atemwegen und Erkältungskrankheiten gelindert. Treten beim Hund die genannten Symptome auf, so kann dem Hund unterstützend etwas Fencheltee zu Trinken gegeben werden. Wichtig ist allerdings, dass der Fencheltee nur bei auftretenden Symptomen verabreicht werden sollte, zudem sollte immer genug frisches Wasser für den Hund bereitstehen.

Fenchelsamen für Hunde

Fenchelsamen wirkt beruhigend auf den Magen-Darm-Trakt und sind zudem krampflösend.

Zubereitung von Fenchelsamen für den Hund

Fenchelsamen müssen leicht zerdrückt und mit heißem Wasser bedeckt werden und müßen dann etwa zwei bis drei Stunden ziehen ehe sie dem Hund gegeben werden sollen.

Die richtige Dossierung für deinen Hund