Fellpflege Hund

Fellpflege Hund

Fellpflege Ratgeber: Die richtige Fellpflege beim Hund

Hunde mit schönem FellDas Fell eines Hundes ist eines seiner markantesten Merkmale.

Es schützt den Hund vor Nässe, Kälte, Hitze und Verletzungen.

Am Hundefell kann ein Hundehalter bemerken, wenn der Hund langfristige Gesundheitsprobleme hat und sein Gesundheitszustand zu schwanken beginnt.

Wer das Fell seines Hundes regelmäßig und richtig pflegt, schützt die Gesundheit seines Hundes.

Ohne regelmäßiges Bürsten und Kämmen kann das Fell deines Hundes verfilzen.
Verfilztes Haar kann zu einer Entzündung der empfindliche Haut deines Hundes führen und lässt sich dann nur noch schmerzhaft entfernen.

Sogar Hunde mit kurzem Fell benötigen regelmäßige Pflege, um Hautöle zu verteilen und abgestorbene Haare zu entfernen.

Zu diesem Zweck muss jeder Hundehalter einige grundlegende Putzutensilien zur Hand haben.

Wie man das Fell eines Hundes gesund hält

Regelmäßige Fellpflege gibt dir die Möglichkeit, die Gesundheit deines Hundes routinemäßig zu beurteilen.

Du kannst nach Parasiten wie Flöhe und Zecken suchen und Hot Spots frühzeitig erkennen.

Haut, die sehr ölig oder verdickt, schuppig, fettig, gerötet oder besonders geruchsintensiv erscheint, rechtfertigt einen Besuch beim Tierarzt.

Eine große Rolle für ein schönes und gesundes Fell spielt eine ausgewogene und gesunde Ernährung

Ein fein zahnigen Metall Flohkamm

Verwende den Flohkamm auch, um lose Haare zu entfernen.
Wenn das Fell deines Hundes stark verfilzt ist, verwenden besser keinen Kamm.

Regelmäßiges Bürsten hält die Haut gesund, indem sie den Blutfluss anregt und natürliche Öle verteilt.
Wenn dein Hund einen kurzes Fell hat, reicht ein wöchentliches Bürsten normalerweise aus.
Eine Rasse mit einem dicken, langen oder zottigen Fell wie bei einem afghanischen Windhund oder alten englischen Schäferhund kann jedoch tägliche Pflege erfordern.
Eine Drahtputzbürste verhindert, dass sich die Haare verfilzen, und eine Currybürste oder ein Gummi-Putzhandschuh entfernt lose Haare schnell und einfach.

Verwende eine natürliche Borstenbürste bei kurzhaarigen Hunden.
Diese Art von Bürste kann auch bei Hunden wie Huskies und Collies verwendet werden, die „Doppelmäntel“ haben – eine weiche Unterwolle und eine wetterbeständige Außenschicht.
Eine Stahlstiftbürste eignet sich am besten für Hunde mit langen Fell wie Malteser, Shih Tzus und Yorkshire Terrier.
Einige Hunde – Pudel, Bichons Frises, Kerry Blue Terrier – haben lockige oder gewelltes Fell, die die Verwendung einer feinen gebogenen Drahtbürste erfordern.
Für Hunde mit geraden, flachen, seidigen, gefiederten Mänteln – wie Setters oder Spaniels – ist die Nadelbürste oder die Drahtpinsel eine gute Wahl.

Besprühe das Fell deines Hundes mit einer Sprühaufbereiter.
Dies hilft der Bürste, sich sanft durch das Fell zu bewegen, und reduziert statische Elektrizität und gebrochenes Haar.

Um Verfilzungen zu entfernen, arbeite mit Babyöl- oder Flüssigkeitsentferner.
Versuchen Sie nach einigen Minuten, die Verfilzungen mit den Fingern oder dem Endzahn eines Kamms zu lösen und zu trennen. Befreie die gelösten Stellen vorsichtig und gehen Sie langsam vor, damit Sie Ihren Hund nicht verletzen.
In schweren Fällen muss möglicherweise der gesamte Anstrich abgeschnitten werden.

Möglicherweise stellst du fest, dass die Haut und die Haare deines Hundes im Winter trockener sind als üblich.
Ihr Fell knistert bei jedem Streicheln oder Bürsten mit statischer Elektrizität .
Jeder im Haus wird sich besser fühlen, wenn Sie während der Heizperiode einen Luftbefeuchter betreiben .
Nach dem Baden behandeln Sie die Haut Ihres Hundes mit einem speziell für Hunde entwickelten Conditioner.
Eine leichte Beschichtung mit Vaseline kann auch helfen, trockene oder rissige Fußpolster zu beruhigen.

Bürsten

Bei Hunden ist das Bürsten das Wichtigste, was du tun kannst, um das Fell deines Hundes glänzend und gesund zu erhalten.
Bürsten entfernt ausgefallenen Haare und stimuliert die Haut.
Die oberste Hautschicht wird durch das Bürsten erneuert.

Neben der Entfernung der lockeren Haare, die sich auf dem Weg zum Schuppen befinden, stimuliert das Bürsten die
Während des Fellwechsels im Frühjahr und Herbst solltest du deinen Hund öfters bürsten.

Welche Bürste ist die beste für die Fellpflege beim Hund

Hier habe ich die besten und beliebteste Hundebürsten für dich aufgeführt

Kämmen

Für die feinen Haare im Bereich von Gesicht und Ohren verwende einen Kamm.

Zerre und ziehe dabei nur nicht an Knoten und Verfilzungen am Haaransatz.
Es ist besser, sie abzuschneiden, als ein Trauma durch Schmerzen durch ziehen zu verursachen!

Scheren und trimmen

Wie schneide ich meinem Hund selbst das Fell?

Die Häufigkeit und Art der Trimmung, die dein Hund braucht, hängt von seiner Rasse ab und davon, ob du mit ihm auf Ausstellungen gehen möchtest.

Beginne mit kurzen aber dafür häufigeren Sitzungen, bei denen du gutes Benehmen belohnst und so daraus ein angenehmes Erlebnis für deinen Hund machst.

Wenn du möchtest, daß dein Hund professionell getrimmt oder geschoren wird, lasse dir einen Hundefriseur empfehlen und erkundige dich, wie er mit Hunden umgeht.

Glaube aber nicht, dass die professionelle Hundepflege die häusliche ersetzt.
Außerdem müssen Hunde am besten schon als Welpe sich an diese Art von Pflege gewöhnen, wenn sie später von Fremden getrimmt werden sollen.

Es ist immer empfehlenswert, dass erste Mal zu einem Fachmann (oder Fachfrau) zu gehen, ihm das Schneiden oder Trimmen zu überlassen und dabei zuzusehen und zu lernen.
Schließlich ist nicht jeder Hund gleich und auch nicht jedes Fell.

Grundsätzlich gilt aber, das Fell sollte nie ganz abgeschnitten oder geschoren werden.
Du solltest auf jeden Fall mindestens 1 bis 2 cm stehen lassen.
Ansonsten ist es ratsam sich sukzessive vom Kopf zum Hintern vorzuarbeiten.

Kleine Fitze und Fellknoten, besonders zwischen den Zehen oder hinter den Ohren, kannst du vorsichtig mit einer kleinen (Nagel-)Schere herausschneiden.

Was kann der Hundefriseur besser?

Der oder die Fachkraft in einem Hundesalon hat nicht nur mehr Erfahrung und Hintergrundwissen, sondern zusätzlich das richtige Werkzeug, von diversen Scheren bis Schermaschinen. Darüber hinaus sind diese Experten routinierter und meist ergibt sich auch das optisch schönere Ergebnis.
Für eine Sitzung solltest du zwischen 25 und 40 Euro einplanen. Der Preis variiert nach Salon sowie nach Größe und Fellstruktur des Vierbeiners.

Was sollte ich vor einem Salonbesuch beachten?

Grundvoraussetzung ist natürlich, dass dein Hund ein gewisses Vertrauen zu fremden Menschen hat und nicht schreckhaft oder gar aggressiv in solch einer Situation reagiert. Ansonsten ist es hilfreich (je nach Salon bzw. Programm) deinen Sofawolf vor dem Friseurbesuch zu Bürsten bzw. sogar zu Baden.

Was muss ich nach dem Felltrimmen beachten?

Hier ist Vorsicht bei direkter Sonnenstrahlung geboten! Denn durch das gekürzte Fell erhöht sich vorläufig auch die Sonnenbrandgefahr! Am besten du beobachtest deinen Liebling etwas intensiver nach dem neuen Haarschnitt oder trägst vorsorglich etwas Sonnencreme auf, bevor ihr das Haus verlasst.

Braucht man Fellspray für langes Fell?

Es ist wichtig den Hund nach jedem Bad zu bürsten, damit sein Fell nicht verfilzt. Es gibt Sprays, die dabei helfen, dass das Haar geschmeidiger und leichter zu kämmen ist bzw. sich beim Föhnen nicht statisch auflädt. Außerdem soll es das Fell vor äußeren Einflüssen und Schmutz schützen. Aber bevor du versuchst das Fell zu kämmen bzw. zu bürsten, lass es ruhig etwas trocknen. Ähnlich wie beim Menschen ist es schwerer nasse Haare zu kämmen. So riskierst du Haarschäden und eine unangenehme Assoziation zum Baden bzw. Föhnen, wenn du deinen Liebling unnötigen Schmerzen aussetzt.

Hund baden

ein hund wird im garten gebadet vorschaubildHundebade Guide – wie du deinen Hund richtig badest

…. hier jetzt informieren

 Das könnte dich auch interessieren:

zurück zur Hundepflege

ein Chow Chow wird gebadet Vorschaubild