Auswahl des richtigen Züchters

Züchter mit Hund

Hunde vom Züchter kaufen

Für die Anschaffung deines neuen Familienmitgliedes solltest du dir genug Zeit nehmen. Im Internet werden viele Hunde Welpen zum Kauf angeboten. Lasse dich nicht, von einem vermeintlich preisgünstigen Angebot verführen.

Eine professionelle Website ist zwar ein erster Anhaltspunkt für einen guten Züchter, sollte jedoch nicht überbewertet werden. Viele Vertrauensvolle Züchter erstellen Ihre Webseiten selber.

Telefoniere daher schon im Vorfeld mit den Züchtern und verschaffe dir einen ersten Eindruck. Dem Züchter sollte es wichtig sein, dass seine Welpen in vertrauensvolle und gute Hände kommen. Das Geld sollte nie im Vordergrund stehen.

Gib dein bestes um einen zuverlässigen Züchter zu finden und vermeide Welpenkäufe von Zuchtfarmen. Kaufe nie einen Welpen aus Mitleid. Du förderst dadurch die Machenschaften dieser „Hundeproduzenten

 

Mit diesen 7 Tipps, findest du einen vertrauensvollen Züchter

1.) Telefoniere vorab mit dem Züchter

Züchterin telefoniert mit HundekäuferSuche nach einem Züchter, der bereitwillig seine Kontaktdaten preis gibt. Wenn nur eine E-Mailadresse angeboten wird, bitte um eine Festnetznummer.

  • Überprüfe ob die Ortskennzahl (Vorwahlnummer) mit dem Standort des Züchters übereinstimmt. Wenn das nicht übereinstimmt, gehe auf Nummer sicher und suche einen anderen Züchter.
  • Lasse dich nicht mit einer Mobilfunknummer abspeisen. Viele ausländische Hundehändler verfügen über eine deutsche Mobilfunknummer.

2.) Suche nach einem Züchter, den du besuchen kannst.

Der Besuch beim Züchter ist ein „Muss“ und die beste Möglichkeit sich vor Ort zu überzeugen, wie vertrauensvoll der Züchter ist. Gute Züchter sind stolz darauf, dir ihre Zucht zu zeigen.

  • wenn ein Züchter dir nicht seine Zuchtstätte zeigen möchte, solltest du unbedingt von einem Kauf absehen.
  • du solltest dir die Zuchtstätte im gesamten ansehen. Lasse dir die Welpen nicht nur im Garten oder Wohnzimmer vorführen. Lasse dir unbedingt zeigen, wo die Welpen und Elterntiere untergebracht sind. Schaue dir die Zuchtstätte und das Verhalten der Tiere an, um den Züchter einzuschätzen. Die Hunde sollten freundlich, sozial und nicht scheu sein

3.) Der Züchter sollte nur eine Hunderasse züchten

Der Züchter sollte im Idealfall nur eine Hunderasse züchten. Maximal noch eine weitere Rasse. Sehe von Züchtern ab, die viele Rassen anbieten.

4.) Der Züchter sollte sich mit der Hunderasse auskennen.

Hundezüchter mit seinen Huskys VorschaubildStelle dem Züchter Fragen über die Hunderasse. Ein richtiger Züchter wird Sie dir gerne beantworten. Ein Hundehändler hat hier, eventuell schon seine Schwierigkeiten.

Es sich herum gesprochen hat, dass man auf Welpenkäufe, auf einem Parkplatz verzichten sollte. Die dort angebotenen Hunde sind oft Tod krank und traumatisiert. Deshalb setzen Hundehändler oft Strohmänner ein, die vorgeben Züchter zu sein.

5.) Der Züchter sollte dich unter die Luppe nehmen

Vertrauensvollen Züchtern ist es wichtig, dass seine Welpen nur in gute Hände kommen. Der Züchter sollte sich dafür interessieren, wohin der Hund kommen soll. Er sollte dir Frage stellen, ob du zum Beispiel schon einmal einen Hund hattest und wie er in die Familie integriert werden soll.

6.) Lasse dir die Papiere der Elterntiere zeigen

Der Züchter sollte dir die Papiere der Elterntiere zeigen. Lasse dich nicht mit einer Kopie abspeisen sondern fordere die Originale. Ein seriöser Züchter wird vollstes Verständnis für deine Vorsicht haben.

  • Stammbaum
  • Von der Mutter das Gesundheitszeugnis der Zuchttauglichkeitsprüfung

7.) Seriöse Züchter geben dir eine Garantie, für die Gesundheit des Welpen

Ein seriöser Züchter wird dir eine Garantie darauf geben, dass die Welpen gesund sind. Es sollte vertraglich eine Rückgabeklausel, für die ersten Tage vereinbart werden. In dieser Rückgabeklausel sollte vereinbart werden, dass der Züchter die Tierarztkosten bis zu einem bestimmten Betrag übernimmt, wenn innerhalb von einer bestimmten Zeit gesundheitliche Probleme auftreten und du den Hund aber nicht zurück geben möchtest. Wenn er diese Garantien nicht geben möchte, suchen dir einen anderen Züchter.

  • gehe innerhalb von 48 Stunden nach dem Kauf zu einem Tierarzt und lassen deinen Welpen untersuchen.

12 Tipps wie du einen guten Züchter erkennst!

Hanna Ellen gibt 12 Tipps, was bei der Auswahl eines guten Züchters wichtig ist.

Hanna Ellen wurde laufend gefragt, woher hast Du Nino, ich bin auf der Suche nach einem guten Züchter für französische Bulldoggen. Deshalb hat Hanna Ellen 12 Tipps zusammengestellt, auf was man beim Welpenkauf achten muss. Sie gibt Tipps, wie man einen guten und seriösen Züchter findet.

Video: Wie erkenne ich einen guten Züchter? 12 Tipps | Hanna Ellen

https://youtu.be/WN_F7Wyw40o

Hier sind die 12 Tipps von Hanna Ellen:

  1. Ein Züchter sollte nur eine maximal 2 Hunderassen züchten.
  2. Ein seriöser Züchter lädt dich ein um dich persönlich kennen zu lernen.
  3. Der Züchter frägt dir ein Loch in den Bauch.
  4. Ein seriöser Züchter hat die Mutterhunde und die vorherige Generation im Haus
  5. Die  Welpenväter sind fremde Hunde und leben nicht mit im Zwinger.
  6. Ein guter Züchter hat einen sehr liebevollen Kontakt zu seinen Hunden.
  7. Ein guter Züchter hält seine Hunde im Haus und nicht in einem Zwinger.
  8. Die Welpen haben ein extra Welpenzimmer
  9. Das Zuhause ist sauber und riecht nicht nach Hund.
  10. Angfressene Stuhlbeine sind ein gutes Zeichen.
  11. Ein guter Züchter beantwortet dir alle Fragen
  12. Ein guter Züchter ist in einem Zuchtverband.

Was du sollst noch wissen solltest, bevor du die Verantwortung für einen Hund übernimmst!

Das könnte dich auch interessieren:

zurück zur Startseite