Griffon bleu de Gascogne

Griffon Bleu de Gascogne

Griffon bleu de Gascogne – Rassebeschreibung

Die Provinz Gascogne liegt an der südwestfranzösischen Küste, in der Nähe der spanischen Grenze.
Die Hunde aus dieser Gegend sind klassischen französischen Typs, und zusammen mit den alten französischen Griffons stellen sie die beiden Hundetypen dar, von denen die meisten modernen französischen Jagdhunderassen abstammen.

Video: les griffons bleu au rapproche sur lievre en haute loire (fevrier 18)

Dieses YouTube Video wurde Datenschutz konform eingebunden

Eine der seltensten Hunderassen mit obgenanntem Hintergrund ist der Griffon Bleu de Gascogne.
Er ist das Resultat einer Zuchtarbeit, in deren Verlauf der Petit Bleu de Gascogne mit rauhhaarigen, niederläufigen Rassen gekreuzt wurde.

Abgesehen vom Haarkleid, bekam man dadurch einen rauhhaarigen, niederläufigen Hund, der dem Petit Bleu de Gascogne sehr ähnlich sah.

Er ist ein langsam treibender, robuster Hund und geht bei der Arbeit methodisch vor.
Die Rasse ist außerhalb des Herkunftslandes selten.

Ursprung:

Frankreich

Alter:

12 Jahre

Größe:

Rüde: 50–57 cm
Hündin: 48–55 cm

Gewicht:

bis 29 Kg

Standard:

Fast mittelgroßer, rauhhaariger Treibhund mit rustikalem Aussehen.

Kopf:

Etwas langgestreckt mit leicht gewölbtem Oberkopf, schwach markierter Hinterhauptstachel und ziemlich flacher Stop.
Gerader oder leicht gewölbter Nasenrücken, ziemlich tiefe Lefzen, welche der Nase einen stumpfen Ausdruck geben.
Schwarzer Nasenspiegel.

Augen:

Kastanienbraun mit einem lebhaften Ausdruck.
Anliegende Lidränder.

Ohren:

ln Augenhöhe angesetzt, flach und lang, gut behaart.

Gebiß:

Wird im Standard nicht angegeben.

Hals:

Mittelgrob mir leichter Wamme.

Körper:

Gut entwickelter und geräumiger Brustkorb mit abgerundeten Rippen, flacher und starker Rücken, starke und leicht gewölbte Lende.
Starke und ziemlich breite Kruppe, kaum nach oben gezogene Bauchlinie.

Gliedmaßen:

Normale Winkelung in Vor- und Hinterhand.
Gerade Vorderläufe mit kräftigem Knochenbau, muskulöse Hinterläufe und tiefe Sprunggelenke.

Pfoten:

Rund, kompakt mit starken Ballen.

Rute:

Von guter Länge, wird leicht nach oben gebogen getragen.

Bewegung:

Frei

Haarkleid:

Rauh und nicht allzu lang.
Auf dem Kopf und den Ohren ist das Haar kürzer.
Buschige Augenbrauen.

Farbe:

Markante schwarze Flecken auf weißem Grund.
Der Hund hat schwarze Pünktchen am ganzen Körper, was einen schieferblauen Eindruck ergibt. Tanabzeichen können auf den Backen, der Innenseite des Ohres, der Brust und auf den Pfoten Vorkommen.

 Das könnte dich auch interessieren:

*Affiliate Link – wie du guter-Hund.de unterstützen kannst

Grafik Hunderassen Übersicht

Wenn Du Erfahrungen mit der Hunderasse oder Fragen hast, dann hinterlass doch einen kurzen Kommentar.

Kommentar hinterlassen zu "Griffon bleu de Gascogne"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*