Glatthaar Foxterrier

Glatthaar Foxterrier

Glatthaar Foxterrier – Rassebeschreibung

Ursprünglich wurden alle Hunde vom Terriertyp, die für die Fuchsjagd gebraucht wurden, Foxterrier genannt (fox= Fuchs).

Der Glatthaar-Foxterrier ist die ältere der beiden Foxterrierrassen.

Der Drahthaar-Foxterrier hat sich erst später als Rasse bzw. als Haar-Variable des Foxterriers etabliert und existiert als Rasse eigenständig erst seit 1913!

Die Aufgabe der Hunderasse war es vor allem, in den Bau zu gehen und Fuchs oder Dachs hinauszujagen, so daß der Jäger zum Schuß kommen konnte.
Bei solchen Baujagden wird der Glatthaar Foxterrier heute noch mit großem Erfolg eingesetzt.

Video: Glatthaar Foxterrier

Der Englische The Kennel Club fing 1876 an, separate Register für die beiden Rassen zu fuhren.

Den Glatthaar Foxterrier gibt es in der ganzen Welt.
Er ist ein beliebter Jagd- und Begleitbund.

Standard:

Der Glatthaar-Foxterrier ist ein beweglicher und lebhafter Hund.

Kopf:

Ziemlich schmaler und flacher Oberkopf, kleiner, aber deutlicher Stop, flache Backen, muskulöse Kiefer.
Die Partie unterhalb der Augen unbedeutend aus­gemeißelt.
Schwarzer Nasenspiegel.

Augen:

Klein, ziem­lich tiefliegend. Runde Augenöffnungen mit wachem Ausdruck.

Ohren:

Klein, V-förmig, hängen nach vorne dicht an den Backen.
Die Faltung des Ohres soll oberhalb der Scheitellinie liegen.

Gebiß:

Scherengebiß.

Hals:

Ziemlich lang, muskulös und trocken.

Körper:

Kurz, flach und stark.
Tiefer, aber nicht breiter Brustkorb, die vorderen Rippen mäßig gewölbt, die hinteren lang.
Kräf­tige und leicht gewölbte Lendenpartie.

Gliedmaßen:

Lange, gut zurückliegende Schultern, markanter Wider­rist.
Gerade Vorderläufe mit starkem Knochenbau.
Starke, muskulöse Hinterläufe, lange und kräftige Hinterschenkel, gut gewinkelte Kniegelenke, tief angesetzte Sprunggelenke.

Pfoten:

Klein, rund, kompakt mit harten und ela­stischen Ballen, mäßig gewölbte Zehen.

Rute:

Ziemlich hoch angesetzt, kräftig.
Wird fröhlich, aber nie über den Rücken getragen.

Bewegung:

Die Vorder- und Hinterläufe sollen sich parallel und gerade nach vorne bewegen.
Die Hinterläufe sollen einen guten Schub geben.

Haar­kleid:

Gerade, eng liegend, glatt, hart und reichlich.

Farbe:

Weiß soll dominieren; ganz, weiß, weiß mit loh­farbigen oder schwarzen Abzeichen.

Gewicht:

Rüde 7,2-8,1 kg, Hündin 6,8-7,1 kg.

 Das könnte dich auch interessieren:

*Affiliate Link – wie du guter-Hund.de unterstützen kannst

Grafik Hunderassen Übersicht

Wenn Du Erfahrungen mit der Hunderasse oder Fragen hast, dann hinterlass doch einen kurzen Kommentar.

2 Kommentare zu "Glatthaar Foxterrier"

  1. Der Glatthaar-Foxterrier ist die ältere Foxterrier-Rasse. Der Drahthaar-Foxterrier hat sich erst später als Rasse bzw. als Haar-Variable des Foxterriers etabliert und existiert als Rasse eigenständig erst seit 1913!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*