Black and Tan Coonhound

Black and Tan Coonhound

Black and Tan Coonhound

Black an Tan Coonhound

Bild 1: Black an Tan Coonhound

Der Black and Tan Coonhound stammt vom alten Talbothund ab, den man in England seit dem 13. Jahrhundert kennt, außerdem vom Bloodhound, dem englischen Foxhound sowie dem amerikanischen Virginia Foxhound.

Die Hunderasse wurde 1943 vom Amerikanischen Kennel Club anerkannt.

Der Black and Tan Coonhound wird als Spezialist für die Waschbärenjagd angesehen.

Black an Tan Coonhound

Bild 2: Black an Tan Coonhound

Die Jagd verläuft folgendermaßen:

Der Hund spürt den Waschbären auf und bellt das inzwischen auf einem Baum schutzsuchende hier ununterbrochen an, bis der Jäger zum Schuß kommt.

Der Black and Tan Coonhound jagt auch Hirsche, Pumas, Bären und sonstiges Croßwild.

Video: Black and Tan Coonhound

Woher kommt der Black and Tan Coonhound?

Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Wie alt wird der Black and Tan Coonhound?

10 bis 12 Jahre

Wie groß wird der Black and Tan Coonhound?

Widerristhöhe Weibchen: 58–64 cm
Widerristhöhe Rüde: 64–69 cm

Wie schwer wird der Black and Tan Coonhound?

Gewicht Weibchen: 25–32 kg
Gewicht Rüde: 30–34 kg

Der Black and Tan Coonhound Experte Herr Michael Gonaus klärt, ob die Hunderasse zu dir passt!

Die Auswahl der richtigen Hunderasse ist mit entscheidend ob Mensch und Hund miteinander harmonieren.

Deshalb habe ich Herrn Herr Michael Gonaus gebeten mir folgende Fragen zur Hunderasse zu beantworten.

Michael Gonaus mit Black an Tan Coonhound

Bildm 3 : Michael Gonaus mit Black an Tan Coonhound

Herr Michael Gonaus ist Mitglied im ÖKV/FCI

Herr Michael Gonaus züchtet sehr erfolgreich Black and Tan Coonhound unter dem Zwingernamen „FCI Kennel Pielachtal“

Für wenn ist der Black and Tan Coonhound geeignet?

Black an Tan Coonhound Welpe

Black an Tan Coonhound Welpe

Würden Sie die Rasse einem Anfänger empfehlen?

  Nein

Ist die Rasse für Familien geeignet?

  Als Laufhunde Rasse bzw. Rasse die seit ihrer Entstehung in der Meute gehalten wird eignet sich der Black and Tan Coonhound nicht nur als Familienhund sondern braucht unbedingt Anschluss an seine Familie.

Black an Tan Coonhound

Bild 4: Black an Tan Coonhound

Ist die Hunderasse für Familien mit Kindern geeignet?

  BTC lieben Kinder, sofern Kinder und Hund schon in jungen Jahren den respektvollen Umgang miteinander lernen gibt es kein Problem.

Ist der Rasse für ältere Personen geeignet?

  Für aktive ältere Personen.

Wie verhalten sich Black and Tan Coonhound zu anderen Haustieren und Hunden?

Durch ihre Jahrzehntelange Zuchtgeschichte als Meutehund sind Black and Tan Coonhound’s sehr verträglich mit anderen Hunden sie suchen immer die nähe zu Artgenossen und gehen Streitigkeiten aus dem weg.
Im Bezug auf andere Haustiere kommt es auf den Charakter des Hundes an und auf die Art des Haustieres, man darf bei der Anschaffung eines Black and Tan Coonhound nicht vergessen das es sich bei dieser Rasse um Jagdhunde handelt deshalb könnte es zu Problemen kommen.

Beschäftigungsaufwand

Black an Tan Coonhound

Bild 5: Black an Tan Coonhound

Wie oft und wie lange sollte man täglich mit einem Black and Tan Coonhound spazieren gehen?

2 mal täglich solte man mit einem Black and Tan Coonhound einen ausgiebigen Spaziergang am besten im Wald machen.

Wie hoch ist der Beschäftigungsbedarf? Ist die Rasse eher sportlich oder eher gemütlich?

  Der Black and Tan Coonhound hat einen eher leicht zu befriedigenden Bewegungsdrang.
Bei der Arbeit als Jagdhund oder Mentrailing Hund gibt er 100% und ist nicht zu Bremsen.
Zuhause hingegen ist er eher ruhig und gemütlich.

Erziehung

Ist die Hunderasse leicht zu erziehen?

Nein !!!
Der Black and Tan ist als Meutehund (Laufhund) ein eigenständig agierender Hund der bei der Jagd auf Waschbären für die er gezüchtet wurde, selbständig denken und handeln muss.
Er könnte auf übermotivierte Hundeführer Stur wirken.
Wer dem großen Amerikaner genug zeit lässt, und mit viel positiver Bestärkung arbeitet wird an der Ausbildung seines Black and Tan Coonhound viel Freude haben.

Neigt die Rasse zum jagen?

Ja

Pflege / Gesundheit

Black an Tan Coonhound

Bild 6 : Black an Tan Coonhound

Wie hoch ist der Pflegeaufwand?

  In den ersten Monaten (als Welpe) muss auf die Augen geachtet werden und bei Anzeichen von hänge Liedern eine Augensalbe (vom Tierarzt) verabreicht werden, solange bis der Hund ausgewachsen ist.

Ansonsten sind nur die Ohren alle 2 Wochen mit einem trockenen Taschentuch zu reinigen und in der Zeit des Fellwechsels sollte er gebrüstet werden.

Verlieren die Hunde viel Haare?

  Als kurzhaarige Rasse verlieren sie kaum Haar.

Michael Gonaus mit Black an Tan Coonhound

Bild 7: Michael Gonaus mit Black an Tan Coonhound

Ist die Hunderasse krankheitsanfällig?

  Nein es gibt keine Rassetypischen Krankheiten, solange der Hund aus einer Seriösen Zucht stammt.

Gibt es Hundekrankenheit die vermehrt beim Black and Tan Coonhound auftreten?

    Nein

Ernährung

Welche Hundefutter können Sie empfehlen?

  Ich persönlich füttere alle meine Hunde mit Fleisch.

Hundesport

Ist die Rasse für den Hundesport geeignet?

    Ja/Nein für Mentrailing bzw. Rettungshunde Arbeit ja für Agility eher weniger.

Wenn ja, welche Hundesportarten würden Sie empfehlen?

    Mentrailing und Jagdliche Arbeit

Rasse spezifisch

Wie hoch ist die Lebenserwatung bei der Rasse?

  10 – 15 Jahre

Was kostet ungefähr ein Hund dieser Rasse?

  Bei seriösen Züchtern ab 1200,- €

Wie hoch sind die monatlichen Unterhaltungskosten (Futter, Tierarzt usw.)

 Das kann man so pauschal nicht sagen.
Ich bin der Meinung das bei der gesunden Ernährung und Gesunderhaltung eines Hundes Geld keine große Rolle spielen sollte.

Hundebuch

Können Sie ein gutes Buch, über den Black and Tan Coonhound empfehlen?

  Black and Tan Coonhound von Linda Hibbard

Was ist Ihr Lieblings Hundebuch?

  Black and Tan Coonhound von Linda Hibbard

Vielen Dank, an unseren Black and Tan Coonhound Experten Herrn Michael Gonaus , für das ausführliche beantworten der Fragen 

Empfohlener Black and Tan Coonhound Züchter

Unsere Black and Tan Coonhound Experte Herr Michael Gonaus
Zwingernamen: „FCI Kennel Pielachtal“
www.fci-kennel-pielachtal.com

  Mitglied im ÖKV/FCI
 empfohlener Hundezüchter

Black and Tan Coonhound Welpen kaufen

Wenn Sie einen Black and Tan Coonhound kaufen möchten, dann wenden Sie sich am besten an unseren Experten Herrn Michael Gonaus

Standard:

Der Black and Fan Coonhound ist vor allem ein Jagdgebrauchshund, der auch strenge Winter, heiße Sommer und tiefes Terrain meistert.

Kopf:

Fein modelliert mit einem mäßigen Stop halbwegs zwischen Hinterhauptstachel und Nasenspitze.
Die Nase und der Oberkopf liegen auf einer parallelen Linie.
Der Oberkopf ist leicht gewölbt.
Sehr schwere Lefzen, die die Eigenart der Rasse unterstreichen, schwarzer Nasenspiegel.

Augen:

Rund, haselnußfarbig bis dunkelbraun, wachsamer, freundlicher und ungeduldiger Ausdruck.

Ohren:

tief angesetzt, weit hinten am Kopf.
Sie sollen den Kopf einrahmen, ihm einen majestätischen Ausdruck geben und so lang sein, daß sie in der Länge unter die Nasenspitze reichen.

Gebiß:

Scherengebiß.

Hals:

Mittellang und muskulös.

Körper:

Tiefer und langer Brustkorb mit stark gewölbten Rippen.
Flacher, starker und muskulöser Rücken mit leichter Neigung vom Widerrist bis zum Rutenansatz.

Gliedmaßen:

Gerade und parallele Vorderläufe.
Kräftiger Knochenbau, gut gewinkeltete Vor- und Hinterhand.
Sehr muskulöse Vorder- und Hinterläufe.
Parallele Hinterläufe, sehr riefe Sprunggelenke.

Pfoten:

Katzenähnlich, deutlich geschlossen und kompakt.

Rute:

Kräftig, direkt unter der Rückenlinie angesetzt.
Säbelförmig getragen.

Bewegung:

Frei, selbstsicher mit gutem Schub.

Haarkleid:

Kurz und dicht.

Farbe:

Schwarz mit lohfarbigen Stellen über den Augen, auf den Wangen, auf der Brust und den Gliedmaßen.

 Das könnte dich auch interessieren:

*Affiliate Link – wie du guter-Hund.de unterstützen kannst

Grafik Hunderassen Übersicht

Wenn Du Erfahrungen mit der Hunderasse oder Fragen hast, dann hinterlass doch einen kurzen Kommentar.

Kommentar hinterlassen zu "Black and Tan Coonhound"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*