American Foxhound

American Foxhound

American Foxhound

Der American Foxhound ist eine Rasse, die von mehreren Foxhoundtypen abstammt, allen voran vom Englischen.
Als die Europäer nach Nordamerika eimvanderten, nahmen sie oh ihre Jagdhunde mit.
Im amerikani¬schen Schmelztiegel wurden nach und nach mehrere Rassen mit diesem Ursprung geformt.
Der American Foxhound ähnelt sehr dem Englischen Foxhound, aber er ist ein wenig leichter und hochläufiger.
Seine Registrierungszahlen im AKC sind sehr niedrig, trotzdem ist er bei den aktiven Jägern ein sehr beliebter Jagdhund. Heutzutage jagt er allein und nicht in der Meute.
Die Rasse ist außerhalb der Landesgrenzen selten.

Video: American Foxhound

Woher kommt der American Foxhound?

USA

Wie alt wird der American Foxhound?

10 – 12 Jahre

Wie groß wird der American Foxhound?

Rüde 56 cm
Hündinnen 52 cm

Wie schwer wird der American Foxhound?

Rüde 29–34 kg
Hündinnen 20–29 kg

FCI Gruppe 6

FCI Standardnummer 303

Laufhunde, Schweisshunde und verwandte Rassen

Sektion 1.1: Grosse Laufhunde. Mit Arbeitsprüfung.

Standard:

Kopf:

Ziemlich langgestreckt, leicht gewölbter Oberkopf, ziemlich breiter Schädel.
Kraftvoller Fang mit leichtem Stop, flacher Nasenrücken.
Schwarzer Nasenspiegel.

Augen:

Groß, weit auseinanderliegend, braun oder haselnußfarbig.
Freundlicher Ausdruck.

Ohren:

Ziemlich tief angesetzt, reichen fast bis zum Nasenspiegel.
ie sind dünn, ziemlich breit und werden dicht an der Backe getragen, leicht nach innen gefaltet im unteren Teil des vorderen Randes.

Gebiß:

Wird im Standard nicht beschrieben, aber Scherengebiß ist bei dieser Form des Kopfes verbreitet.

Hals:

Mittellang, trocken und kräftig.
Körper:
Muskulös und kräftig.
Tiefer und langer Brustkorb mit gutem Raum.
Deutlich gewölbte Rippen, leicht aufgezogene Bauchlinie.
Starker Rücken, breit und etwas gewölbte Lendenpartie.

Gliedmaßen:

Gut gewinkelte Schulter und Oberarm. Gerade Vorderläufe mit sehr gutem Knochenbau, kurzer und gerader Mittelfuß.
Mäßige Winkelung der Hinterhand mit niedrigen Sprunggelenken.
Muskulöse Hinterschenkel.
Parallele Läufe.

Pfoten:

Ähnlich denen des Fuchses mit deutlich gewölbten und geschlossenen Zehen.
Dicke, starke Ballen.
Rute:
Ziemlich hoch angesetzt, wird hoch, aber nicht über den Rücken getragen, etwas buschig.

Haarkleid:

Dicht, hart und ziemlich kurz.

Farbe:

Alle Farben sind erlaubt.

Das könnte dich auch interessieren:

verschiedene Hunderassen Vorschaubild