Skye Terrier

Skye Terrier

Skye Terrier – Rassebeschreibung

Der Skye Terrier ist eine mindestens 500 Jahre alte Rasse und wurde ursprünglich auf der nordwestlich vor Schottland gelegenen Insel Skye für die Jagd auf Dachse und Marder gezüchtet.

Die heutige Rasse hat sich wahrscheinlich seit dem 17. Jahrhundert allmählich herausgebildet und erfreute sich im 19. Jahrhundert großer Beliebtheit in Königshäusern und sonstigen Palästen.
Queen Victoria soll sie sogar höchstpersönlich gezüchtet haben.

Doch bald wurde er von der Aristokratie als Modehund erkoren, und erst durch die Zucht als Haushund erhielt er sein langes Fell.

Das bis zu 15 cm lange glatte Haar verdeckt die Körperkonturen, so läßt sich kaum die kräftige Statur des Hundes erahnen.
Sein sehr langer Rücken wird von sehr kurzen Beinen getragen, die ebenfalls unter dem Fellmantel verborgen bleiben.

Video: Meet the Skye Terrier

Dieses YouTube Video wurde Datenschutz konform eingebunden

Doch im Gegensatz zum Scotchterrier, der ebenso niedrig ist, aber unterstützt durch die Trimmvorschriften viereckig erscheint, hängt das Fell des Skye Terriers weich fließend bis auf den Boden.

Von der Stirn fallen die Haare über den Gesichtsschädel und bedecken die Augen.
Auch von den Stehohren fällt das fransige Haar in weichem Bogen herunter.

So ist der Skye Terrier ein ausgesprochen haariger Hund.

Das Fell, das nicht getrimmt, sondern nur täglich gebürstet wird, ist hell- oder dunkelgrau, bläulich, champagnerfarben mit dunklen Ohren und schwarzer Schnauze.

Der Skye Terrier sieht aus wie ein Schmusehund, doch man darf sich durch sein Äußeres nicht täuschen lassen.

Er hat ein kompliziertes Wesen.
Er ist zwar seinem Herrn sehr treu ergeben, doch unabhängig und leicht eigensinnig und läßt sich nur mit liebevollem Verständnis erziehen.
So zärtlich er zu seinem Herrn ist, so kratzbürstig, um nicht zu sagen giftig, verhält er sich zu anderen Menschen.

So ist er kein Familienhund, Kinder sollte man von ihm fernhalten, da er schnell zuschnappt.

Eigenschaften

Der Skye Terrier ist ein ungewöhnlicher Vierbeiner:

Er ist viermal so lang (105cm von der Nasen- bis zur Rutenspitze) wie hoch und kennt trotzdem keine Bandscheibenbeschwerden, was auf seine gesunde Kon­stitution schließen lässt.

Dafür ist der Charakter des kleinen Schönlings umso komplizierter:

Er gibt sich einerseits würdevoll, leicht snobistisch und distan­ziert gegenüber allem Fremden, andererseits ist er zu Hause ein liebevoller, ruhiger und bescheidener Familienhund, allerdings mit einer Tendenz zum Ein-Mann-Hund.

Haltung:

Der Skye Terrier wünscht sich einen erfahrenen Halter, der mit sei­nen Eigenheiten gut zurechtkommt und viel Zeit auf die aufwändige Haar­pflege verwenden kann.

Abstammung

England

Schulterhöhe

25-26 cm.

Hündin etwas kleiner

Gewicht

Um 10 kg

Fellfarbe

Schwarz, hell- oder dunkelgrau, fuchsrot oder cremefarben; jeg­liche Dreifarbigkeit ist zugelassen.

Besonderheiten

Keine rassetypischen Krankheiten bekannt.
Geeignet für nicht ganz unerfahrene Anfänger.

 Das könnte dich auch interessieren:

*Affiliate Link – wie du guter-Hund.de unterstützen kannst

Grafik Hunderassen Übersicht

Wenn Du Erfahrungen mit der Hunderasse oder Fragen hast, dann hinterlass doch einen kurzen Kommentar.

Kommentar hinterlassen zu "Skye Terrier"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*