Kaukasischer Owtscharka

Kaukasischer Owtscharka

Kaukasischer Owtscharka – Rassebeschreibung

Der Kaukasische Owtscharka kommt aus dem Kaukasus zwischen dem Schwarzen und dem Kaspischen Meer im südwestlichen Teil Rußlands.

Video: EDLE HUNDERASSE | KAUKASISCHE SCHÄFERHUNDE IM WETTBEWERB

Dieses YouTube Video wurde Datenschutz konform eingebunden

Seit vielen hundert Jahren besitzt man in dieser Gegend große Schafherden und anderes Vieh.

Seit jeher schützten großgewachsene dem Mastiff ähnliche Hunde die Herden vor Raubtieren und Viehdieben.
Diese Herdenschutzhunde sind scharfe Wächter, die den Strapazen und dem harten Bergklima gewachsen sind.
Der Kaukasische Owtscharka variiert ziemlich in Größe und Typ, je nach Umgebung.
Die Hunderasse trifft man nur selten außerhalb des Herkunftslandes an.

Ursprung:

Russland

Alter:

10 bis 12 Jahre

Größe:

Rüden: bevorzugt 72–75 cm, mindestens 68 cm

Hündinnen: bevorzugt 67–70 cm, mindestens 64 cm

Gewicht:

Rüden: ≥ 50 kg

Hündinnen: ≥ 45 kg

Standard:

Der Kaukasische Owtscharka ist ein mittel- bis großer Hund, massig und kräftig mit einem angeborenen Mißtrauen gegenüber Fremden.
Er besitzt einen starken Wachinstinkt.

Kopf:

Massiv mit breitem Schädeldach und schwachem Stop.
Der Fang ist kürzer als das Schädeldach.
Kräftiger Fang, trockene Lefzen und schwarzer oder brauner Nasenspiegel je nach Haarkleidfarbe.

Augen:

Mittelgroß, oval, tiefliegend und dunkel.

Ohren:

Hoch angesetzt, hängend.

Gebiß:

Scherengebiß.

Hals:

Sehr kräftig und kurz, tief getragen.

Körper:

Breit, tief, lang und deutlich gewölbter Brustkorb, welcher bis zu den Ellbogen reicht.
Markanter Widerrist.
Leicht auf-gezogene Bauchlinie.

Gliedmaßen:

Sehr kräftiger Knochenbau, parallele Vorder- und Hinterläufe.
Normal gewinkelt in Vorder- und Hinterhand.
Gut erkennbar ist die muskulöse Vorder- und Hinterhand.
Drahtiger Mittelfuß.

Pfoten:

Groß, oval, deutlich gewölbt und geschlossen.

Rute:

Hoch angesetzt, reicht bis zu den Fersenbeinspitzen, hängend getragen oder geringelt mit hakenförmiger Spitze.
Kann im Herkunftsland kupiert sein.

Bewegung:

Frei und ruhig.
Langsamer, kraftvoller Trab ist typisch.
Der Rücken bleibt während des Trabens ruhig.

Haarkleid:

Gut entwickelte Unterwolle und kräftiges, rauhes Deckhaar.
Drei Fellarten kommen vor:

1. Langhaarig mit extra langem Deckhaar mit Mähne, Hosen etc.
2. Kurzhaarig oder verhältnismäßig kurzhaarig
3. Mittellanges Haarkleid ohne Mähne, Hosen etc.

Farbe:

Verschiedene Nuancen von grau mit hell- bis rostfarbigen Nuancen, rostrot, Strohgold, weiß, erdfarbig, jedoch auch gestromt, gescheckt oder gefleckt.

 Das könnte dich auch interessieren:

Grafik Hunderassen Übersicht

Wenn Du Erfahrungen mit der Hunderasse oder Fragen hast, dann hinterlass doch einen kurzen Kommentar.

Kommentar hinterlassen zu "Kaukasischer Owtscharka"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*