Kanaan Hund

Kanaan-Hund

Kanaan Hund

Der Kanaan Hund ist eine sehr alte Rasse.

Man weiß, daß es Hunde dieses Typs lange vor unserer Zeitrechnung gab.
Es wurden Darstellungen gefunden, auf denen die Merkmale des heutigen Kanaan Hundes zu sehen sind und etwa aus dem Jahre 2200 vor Christus stammen.

Video: Ein Kanaan Hund an der Nordseeküste

Dieses YouTube Video wurde Datenschutz konform eingebunden
Im Laufe der Jahrhunderte hat der Hund dem Menschen auf unterschiedliche Art gedient.
Der moderne Kanaan-Hund wird unter anderem als Wach-, Hüte-, Spür-, Rettungs- und Diensthund eingesetzt.
Er ist mißtrauisch gegenüber Fremden, aber nicht aggressiv.
Der Kanaan Hund ist aufmerksam, hat ein schnelles Reaktionsvermögen, und ist außerdem äußerst arbeitswillig und lernt schnell. Außerhalb Europas ist die Rasse selten.

Herkunftsland:

Israel

Standard:

Der Kanaan Hund ist ein mittelgroßer, leicht rechteckiger und starker Hund, der viel von den Eigenschaften eines Wildhundes hat.
Rüde und Hündin sind in ihrer Art sehr verschieden.

Kopf:

Mittellang, wie ein stumpfer Keil geformt.
Flacher Oberkopf, ziemlich breit, hervorgehoben durch die tief angesetzten Ohren.
Schwacher, aber erkennbarere Stop.
Kräftiger Fang, kräftiger Kiefer, trockene Lefzen, schwarzer Nasenspiegel.

Augen:

Dunkelbraune, mandelförmige Augen, dunkle Lidränder.

Ohren:

Aufrechtstehend, ziemlich kurz und breit, leicht abgerundet an den Spitzen und tief angesetzt.

Gebiß:

Scheren- oder Zangengebiß.

Hals:

Mittellang, muskulös.

Körper:

Gut entwickelte Schulter, flacher Rücken, kräftige Lendenpartie.
Tiefer, aber nicht besonders breiter Brustkorb, deutlich gewölbte Rippen.
Aufgezogene Bauchlinie.
Mäßige Winkelung sowohl hinten wie auch vorne.

Gliedmaßen:

Gerade Vorderläufe, kräftiger Knochenbau, kräftige und muskulöse Hinterläufe, tiefliegende Sprunggelenke.

Pfoten:

Rund, gut geschlossene und starke Ballen.

Rute:

Hoch angesetzt, bürstenförmig und gerollt über den Rücken getragen.

Bewegung:

Leicht, energisch.

Haarkleid:

Kurz bis mittellang, hart und gerade.
Dichte und reichliche Unterwolle.

Farbe:

Sand farbig oder rotbraun, weiß, schwarz oder gefleckt mit oder ohne Maske.
Schwarze Maske und weiße Abzeichen sind bei allen Farben erlaubt.

Widerristhöhe:

50-60 cm, die Rüden sind größer als die Hündinnen.

Gewicht: 18-25 kg.

 Das könnte dich auch interessieren: