Irischer Wolfshund

Irischer Wolfshund

Der Irische Wolfshund ist ein riesiger Hund, seine Schulterhöhe kann bis zu 90 cm betragen.
Wenn er aufrecht auf den Hinterbeinen steht, kann er eine Größe von mehr als 2,10 Meter erreichen. Seine Stärke und seine Schnelligkeit, er zählt zu den Windhunden, ließen ihn zu einem bewährten Jäger großer Tiere werden.
So wurde er früher auf Elch und Wolf angesetzt, den er ohne fremde Hilfe überwinden und töten konnte. Seine Vorfahren waren schon in der Antike bekannt, und immer wieder wird von seinen sagenhaften Leistungen in der irisch mittelalterlichen Literatur berichtet.
Als höchste Auszeichnung wurde er den Herrschern anderer Länder zum Geschenk überreicht.
Der athletisch gebaute Hund hat trotz seiner imposanten Größe elegante und leichtfüßige Bewegungen.
Auf dem langen Kopf wirken die Ohren sehr klein.
Er hat ein rauhes, drahtiges Fell, meist von grauer Färbung.
Man findet ihn aber auch in weiß, schwarz, rot oder gestromt.
Da er kein temperamentvoller Hund ist, verhält er sich im Haus ruhig, er bellt auch wenig.
Doch er braucht sehr viel Bewegung, wobei Toben im großen Garten und normale Spaziergänge nicht ausreichen.
Nur regelmäßige, lange Läufe neben dem Fahrrad oder Pferd geben ihm den notwendigen Auslauf.
Seine Haltung ist unkompliziert, er braucht kaum erzogen zu werden und auch nur wenig Pflege.
Die Unterhaltskosten sind jedoch hoch, da er wegen seiner Größe viel Futter braucht.
Normalerweise ist er ein friedlicher Hund, man darf ihn allerdings nicht scharf machen, da er so zu einer unkontrollierbaren Gefahr werden könnte.

Das könnte dich auch interessieren:

*Affiliate Link – wie du guter-Hund.de unterstützen kannst

verschiedene Hunderassen Vorschaubild