Harrier

Harrier

Harrier – Rassebeschreibung

Der Harrier ist eine sehr alte Hunderasse und wurde für die englische berittene Hasenjagd gezüchtet.
Er jagt also in großen Meuten und zwar auf ähnliche Weise wie der Foxhound bei der Fuchsjagd.
Der Name der Rasse stammt vom normannischen Wort Harier, was Jagdhund bedeutet.
ln die Rasse wurden Foxhounds eingekreuzt, und der Harrier wird als kleine Varietät dieser Rasse angesehen.
Der Harrier ist selten, und selbst im Herkunftsland gibt es nicht viele Exemplare.

Video: Harrier – AKC Dog Breed Series

Dieses YouTube Video wurde Datenschutz konform eingebunden

Ursprung:

England

Lebenserwartung:

10 – 12 Jahre

Größe:

46 – 56 cm

Gewicht:

22 – 27 kg

Standard:

Der Harrier ist ein kräftiger und ziemlich leicht gebauter Hund, beweglich und ausdauernd.

Kopf:

Mittelgroß mit flachem Oberkopf und leicht markantem Hinterhauptstachel.
Ziemlich langer, ein wenig spitzer Fang, schwarzer Nasenspiegel, trockene Lefzen.

Augen:

Mittelgroß, dunkel und ausdrucksvoll.

Ohren:

Hoch angesetzt, ziemlich kurz, V-förmig.

Gebiß:

Scherengebiß

Hals:

Lang mit leicht gewölbtem Genick.

Körper:

Tiefer Brustkorb mit flachen Rippen, gerader Rücken, kräftige und leicht gewölbte Kruppe, leicht abfallende Lendenpartie.

Gliedmaßen:

Gut gewinkelte Schulter und Oberarm, muskulöse Vorhand, kräftiger Knochenbau, gerade Vorderläufe.
Lange und muskulöse Hinterläufe, tief angesetzte Sprunggelenke, normale Winkelung hinten, parallele Hinterläufe.

Pfoten:

Kräftig und rund.

Rute:

Mittellang, wird säbelförmig getragen.

Bewegung:

Weich und effektiv.

Haarkleid:

Dicht und wasserabstoßend.

Farbe:

Ein schwarzer Mantel bedeckt den Rücken.
Weiße Grundfarbe.

 Das könnte dich auch interessieren:

Grafik Hunderassen Übersicht

Wenn Du Erfahrungen mit der Hunderasse oder Fragen hast, dann hinterlass doch einen kurzen Kommentar.

Kommentar hinterlassen zu "Harrier"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*