Hannoverscher Schweißhund

Hannoverscher Schweisshund

Hannoverscher Schweißhund – Rassebeschreibung

Der Hannoversche Schweißhund entstand als separate Rasse in der 30er Jahren des 19. Jahrhunderts durch Kreuzung verschiedener deutscher Schweißhundrassen mit Solingerbracken, Heidebracken und einem Schweißhundtyp aus dem Harz.
Die Hunderasse wurde hauptsächlich als Spürhund für die Nachsuche auf angeschossenes Wild verwendet.
Der schwere Kopf erinnert ziemlich an den des St. Hubertushundes.

Video: Hannoverscher Schweißhund „Amboss vom Oelsetal“ bei der Ausbildung im Schwarzwildgatter

Dieses YouTube Video wurde Datenschutz konform eingebunden

Ursprung:

Deutschland

Lebenserwartung:

10 – 12 Jahre

Größe:

Rüde 50–55 cm
Hündin 48–53 cm

Gewicht:

Rüde 30–40 kg
Hündinnen 25–35 kg

Standard:

Der Hannoversche Schweißhund ist fast mittelgroß, kräftig gebaut, ziemlich tief und langgestreckt.

Kopf:

Mittel¬groß mit breitem und schwach gewölbtem Oberkopf.
Unbedeutender Hinterhauptstachel und Stop.
Schwach konvexer Nasenrücken mit breitem Nasenspiegel, vorzugsweise schwarz, kann aber auch braun oder rot sein.
Hängende Lefzen mit markanten halten im Fangwinkel.

Augen:

Leuchtend und hervortretend, aber trocken und mit scharfem und energischem Ausdruck.

Ohren:

Ziemlich lang, hoch angesetzt, sehr breit, abgerundet, eng am Kopf getragen.

Gebiß:

Scherengebiß

Hals:

Lang und kräftig mit loser Wamme, aber ohne Falten.

Körper:

Langgestreckter Rücken mit breiter und etwas gewölbter Lendenpartie.
Abfallende Kruppe.
Breite Brust mit tiefem und langem Brustkorb, leicht aufgezogene Bauchlinie.

Gliedmaßen:

Gut gewinkelte Schulter und Oberarm, kräftiger Knochenbau, die Vorderläufe sind kräftiger als die Hinterläufe.
Gerade Vorderläufe mit kräftiger Muskulatur.
Breite, muskulöse Hinterschenkel, gute Winkelung im Knie und Sprunggelenk, parallele Hinterläufe.

Pfoten:

Hart, rund und gewölbt mit starken Ballen.

Rute:

Soll bis zu den Fersenbeinhöckern reichen und eine natürliche Fortsetzung der Rückenlinie bilden.

Bewegung:

Kraftvoll und raumgreifend.

Haarkleid:

Dicht, reichlich, glatt und glänzend.

Farbe:

  • Graubraun
  • rotbraun
  • rotgelb
  • ockergelb
  • dunkel bleichgelb
  • braun
  • schwarz geflammt
  • gestromt.

 Das könnte dich auch interessieren:

Grafik Hunderassen Übersicht

Wenn Du Erfahrungen mit der Hunderasse oder Fragen hast, dann hinterlass doch einen kurzen Kommentar.

Kommentar hinterlassen zu "Hannoverscher Schweißhund"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*