Hamiltonstövare

Hamiltonstövare

Hamiltonstövare – Rassebeschreibung

Der Hamiltonstövare  ist eine der schwedischen Nationalrassen.

Sie wurde vor ca. 100 Jahren vom Gründer des Schwedischen Zuchtverbandes, Graf A.P. Hamilton, geschaffen.
Die Hunderasse wurde geformt durch konzentrierte Zuchtarbeit mit Hunden holsteinischen Ursprungs und später mit Schweizer Laufhunden, außerdem mit Harrier, Beagle und Foxhound.
Es ist jedoch wahrscheinlich, daß entfernte Verwandte von Jagdhunden abstammen, die schon im 16. Jahrhundert vor allem aus Norddeutschland nach Schweden importiert wurden.

Bis zum Jahre 1789 war die Jagd dem Königshaus Vorbehalten, aber später hatte der selbständige Bauernstand das Recht zu jagen, und das hatte zur Folge, daß die Zahl der Treibhunde im Land kräftig stieg.
Außerhalb Skandinaviens ist die Hamiltonbracke selten zu sehen.

Video: World record dog Hamiltonstövare

Dieses YouTube Video wurde Datenschutz konform eingebunden

Ursprung:

Schweden

Lebenserwartung:

10 – 13 Jahre

Größe:

Rüde 53–61 cm
Hündin 49–57 cm

Gewicht:

Rüde 23 – 27 kg
Hündinnen 23 – 27 kg

Standard:

Der Hamiltonstövare ist ein rechteckig gebauter und kraftvoller Hund mit großer Ausdauer.

Kopf:

Langgestreckt, rechteckig, trocken mit leicht gewölbtem und mäßig breitem Schädeldach.
Unbedeutender Hinterhauptstachel.
Deutlicher Stop.
Kraftvoller und langer, gerader Nasenrücken parallel zum Schädeldach.
Schwarzer Nasenspiegel, volle, aber trockene Lefzen.

Augen:

Dunkelbraun mir ruhigem Ausdruck.

Ohren:

Ziemlich hoch angesetzt, eng an den Backen liegend.

Gebiß:

Scherengebiß.

Hals:

Lang, trocken und kräftig.

Körper:

Mittellanger Rücken, gerade kräftig und stark.
Schwach abfallende Kruppe, lang und breit.
Tiefer und langer Brustkorb mit mäßig gewölbten Rippen.
Leicht aufgezogene Bauchlinie.

Gliedmaßen:

Gut gewinkelte Schulter und Oberarm, gerade und parallele Vorderläufe mit kräftigem Knochenbau. Elastischer Mittelfuß.
Parallele Hinterläufe, gute Winkelung im Knie- und Sprunggelenk.
Muskulöse und breite Hinterschenkel, kurzer Mittelfuß, der senkrecht zum Boden steht.

Pfoten:

Fest, nach vorne gerichtet und mit deutlich geschlossenen Zehen.
Gut entwickelte und starke Ballen.

Rute:

In der Verlängerung der Rückenlinie angesetzt.
Soll bis zum Sprunggelenk reichen und wird gerade oder schwach säbelförmig getragen.

Haarkleid:

Kurze, dichte und weiche Unterwolle und kräftiges, rau¬hes und dicht anliegendes Deckhaar.

Farbe:

Die Oberseite des Halses, der Rücken, die Seiten des Rumpfes und die Oberseite der Rute sind schwarz. Auf dem Kopf, den Beinen und auf der Unterseite des Halses, des Rumpfes und der Rute soll etwas Braun erscheinen.
Auf der Unterseite des Halses, auf der Nase, der Brust, der Rutenspitze und den Pfoten soll etwas Weiß sein.

Widerristhöhe:

Idealhöhe
Rüde 57 cm
Hündin 53 cm.

 Das könnte dich auch interessieren:

Grafik Hunderassen Übersicht

Wenn Du Erfahrungen mit der Hunderasse oder Fragen hast, dann hinterlass doch einen kurzen Kommentar.

Kommentar hinterlassen zu "Hamiltonstövare"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*