Englischer Pointer

Englischer Pointer

Englischer Pointer – Rassebeschreibung

Der Englische Pointer stammt von spanischen, französischen und italienischen Kurzhaar-Vorstehhunden ab.
Dank Gemälden weiß man, daß pointerähnliche Hunde z.B. in Italien schon im 15. Jahrhundert vorkamen.
Es ist wahrscheinlich, daß der Pointer auch Blut des kurzhaarigen, sogenannten Setting Spaniels führt.

Video: Pointer: Informationen zur Rasse

Dieses YouTube Video wurde Datenschutz konform eingebunden

Anfangs des 18. Jahrhunderts war die Rasse in England sehr verbreitet.

Als die Jagd mit Schußwaffen eingeführt wurde und man Vögel nicht mehr wie früher mit dem Netz fing, stieg das Bedürfnis nach einem zuverlässigen Vorstehhund.
Besonders der Pointer wurde der typische Jagdhund der begüterten Oberschicht.
Mr. William Arkwright, der um die letzte Jahrhundertwende lebte, soll der Herauszüchter des modernen Pointers sein.
Dieser ist vor allem ein ausgezeichneter Vorstehhund und aufgrund dieser Tatsache weltweit beliebt.

Standard:

Der Englische Pointer ist ein symmetrisch und harmonisch gebauter Hund mit edlen Linien.
Die Hunderasse ist schnell, hat Ausdauer und eine freundliche Art.

Kopf:

Das Adelsmerkmal der Rasse.
Mittelbreiter Oberkopf proportional zur Nasenlänge.
Markanter Stop und Hinterhauptstachel.
Der Nasenrücken soll im Verhältnis zum Schädeldach nach oben gerichtet sein, sogenanntes »dish face«, das sein unverwechselbares Profil ergibt.
Der Nasenspiegel und die Lidränder sind dunkelpigmentiert und heller bei gelbweißen Hunden.

Augen:

Weit auseinanderliegend, nußbraun oder braun, abhängig von der Farbe des Haarkleides, freundlicher Ausdruck.

Ohren:

Dünn, mittellang, ziemlich hoch angesetzt.
Sie sollen dicht am Kopf liegen.

Gebiß:

Scherengebiß.

Hals:

Lang, trocken, muskulös und leicht gewölbt.

Körper:

Geräumiger Brustkorb von guter Länge und mit deutlich gewölbten Rippen, kurze Lendenpartie, breit plazierte Hüfthöcker, die hervortreten, aber nicht über die Rückenlinie ragen dürfen.

Gliedmaßen:

Lange, gut zurückliegende Schultern.
Gerade Vorderläufe mit kräftigem Knochenbau, federnder Mittelfuß.
Gut gewinkelt in Knie- und Sprunggelenk, parallele Hinterläufe, muskulöse Hinterschenkel.

Pfoten:

Oval, deutlich geschlossen mit kräftigen Ballen.

Rute:

Mittellang, wird in der Verlängerung der Rückenlinie getragen, nie über diese.
Gut behaart.
Während der Arbeit wedelt die Rute von Seite zu Seite.

Bewegung:

Leicht, raumgreifend, viel Schub.
Hohe Vorderbeinaktionen sind ein ernsthafter Fehler.

Haarkleid:

Gleichmäßig behaart auf dem Körper mit kurzem, feinem, hartem und glattem Haarkleid.

Farbe:

Weiß und gelb, weiß und leberfarbig, weiß und schwarz.
Dreifarbig ist auch anerkannt.

Widerristhöhe:

Rüde 63-69 cm, Hündin 61-66 cm.

 Das könnte dich auch interessieren:

*Affiliate Link – wie du guter-Hund.de unterstützen kannst

Grafik Hunderassen Übersicht

 

Kommentar hinterlassen zu "Englischer Pointer"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*