Deutscher Spitz

Wolfspitz

Deutscher Spitz – Rassebeschreibung

Der Deutsche Spitz stammt vom Torfhund ab und ist somit die älteste Hunderasse Mitteleuropas.
Von ihm stammen auch viele andere Hunderassen ab oder wurden von ihm beeinflußt.

Video: Der Deutsche Spitz beim Tag der alten Haustierrassen (ab Minute 1:27 geht es um den Spitz)

Dieses YouTube Video wurde Datenschutz konform eingebunden

Deutschland Größe macht es möglich, je nach Wunsch einen Hund mit passender Schulterhöhe unter den Spitzen zu finden.

Die Rasse ist von Natur aus wachsam und besitzt wenig Jagdpassion, was sie als guten Wachhund auszeichnet.
Sie ist deshalb ein idealer Begleithund.

Farbe:

WolfspitzWolfsspitz:

wolfsgrau

GrossspitzGroßspitz:

schwarz, braun oder weiß

MittelspitzMittelspitz:

schwarz, braun, weiß, orange oder wolfsgrau

KleinspitzKleinspitz:

schwarz, braun, weiß, orange, wolfsgrau, übrige Farben

ZwergspitzZwergspitz:

schwarz, braun, weiß, orange, wolfsgrau, übrige Farben.

Schwarz:

Bei schwarzen Spitzen soll die Haut und Unterwolle dunkel sein.

Braun:

Einfarbig braun.

Weiß:

Rein weiß ohne gelben Flecken.

Orange:

Einfarbig orange.

Wolfsgrau:

Silbergrau mit schwarzen Haarspitzen, nicht zu dunkle Maske.
Hellere Farben an Mähne und Schultern. Vorder- und Hinterläufe silbergrau.
Schwarze Rutenspitze.

Übrige Farben:

Alle Farbvarianten sowie creme, creme-zobelfarben, orange-zobelfarben, black und tan, gescheckt.
Gescheckt sollte als Grundfarbe Weiß haben.

Kopf:

Mittelgroß, keilförmig mit einem mäßigen Stop.
Ziemlich kurzer Fang in idealem Verhältnis zum Schädeldach.
Kleiner und runder Nasenspiegel, schwarz, dunkelbraun bei Hunden mit braunem Haarkleid.
Leicht konvexer Nasenrücken wünschenswert.
Trockene Lefzen, pigmentiert in Übereinstimmung mit der Haarkleid färbe.
Weiche abgerundete Wangen.

Augen:

Mittelgroß, oval, etwas schräg gestellt und dunkel.
Die Augenlidpigmentierung in Übereinstimmung mit der Haarkleidfarbe.

Ohren:

Klein, dreieckig, spitz, hoch angesetzt, steif aufrechtstehend.
Dicht nach innen liegend getragen.

Gebiß:

Scherengebiß
Zangengebiß bei Kleinspitz und Zwergspitz akzeptiert.

Hals:

Mittellang, leicht gewölbt und mit der Mähne bedeckt.
Trockene Halslinie.

Körper:

Kurz
Flacher und straffer Rücken.
Kurze, breite und kräftige Lende, breite und kurze Kruppe. Tiefer und deutlich gewölbter Brustkorb, so lang wie möglich.
Nur schwach aufgezogene Bauchlinie.

Gliedmaßen:

Gut zurückge¬legte Schulter, langer Oberarm, gut gewinkelt.
Gerade Vorderläufe mit gut proportioniertem Knochenbau.
Starker Mittelfuß.
Muskulöse Hinterläufe, gerade und parallel.
Mäßig gewinkelt in Knie- und Sprunggelenk.
Mittellange Sprunggelenke, welche senkrecht zum Boden stehen.

Pfoten:

So klein wie möglich, rund und geschlossen mit deutlich gewölbten Zehen.
Krallen und Ballen in der Farbe, die zur Haarkleidfarbe paßt.

Bewegung:

Harmonisch, straff mit gutem Schub.

Haarkleid:

Langes, gerades, nach außen stehendes Deckhaar und kurze, dicke Unterwolle.
Das Haarkleid ist kurz und dicht an Kopf, Ohren, Vorderseite der Vor¬der- und Hinterläufe mitsamt den Pfoten.
Hals und Schulter sollen von einer dichten Mähne bedeckt sein.
Die Hinterläufe großflächig behaart.
Buschige Rute.

Widerristhöhe:

Wolfsspitz

50 cm mehr oder weniger 5 cm

Großspitz

46 cm mehr oder weniger 4 cm;

Mittelspitz

34 cm mehr oder weniger 4 cm

Kleinspitz

26 cm mehr oder weniger 3 cm

Zwergspitz

20 cm mehr oder weniger 2 cm.

Der Deutsche Spitz ist quadratisch, gut gebaut, gut behaart, lebhaft und beweglich.

 Das könnte dich auch interessieren:

*Affiliate Link – wie du guter-Hund.de unterstützen kannst

Grafik Hunderassen Übersicht

 

 

Kommentar hinterlassen zu "Deutscher Spitz"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*