Chinesischer Schopfhund

Chinesischer Schopfhund

Chinesischer Schopfhund

Die Rasse wurde schon im 15. Jahrhundert in der chinesischen Literatur beschrieben.
Es ist aber zweifelhaft, ob sie wirklich aus China kommt.

Man kennt nur wenige Nackthunde, das heisst Hunde, die kein Haarkleid haben, diese kamen jedoch nicht nur in China vor, sondern auch in Japan, Afrika, Westindien, Zentral- und Südamerika.

Der englische Rassenname Chinese Crested bedeutet chinesischer, »büschelgeschmückter« Hund.
Ob er chinesischer Herkunft ist, kann — wie gesagt – in Frage gestellt werden, aber Haarbüschel hat er auf jeden Fall! Nackthunde sind sehr selten.

Video: Chinesische Schopfhund

Dieses YouTube Video wurde Datenschutz konform eingebunden
Powder Puff

Powder Puff

In den letzten Jahren wurde eine behaarte Varietät eingeführt, der sogenannte Powder Puff (Puderquaste).

Standard:

Der Chinesische Nackthund ist ein kleiner, graziler, fröhlicher und lebhafter Hund.

Kopf:

Der Oberkopf ist leicht abgerundet und langgestreckt, die Wangen sind glatt und flach, leichter Stop.
Der Fang leicht schmaler werdend, aber nicht spitz, glatt wie der Oberkopf.
Der Nasenspiegel darf alle Farben haben.
Dünne und straffe Lefzen.
Die Haarbüschel des Kopfes sollen beim Stop beginnen und dürfen lang sein, je länger und reichlicher desto besser.

Augen:

Mittelgroß, weit auseinanderliegend, so dunkel wie möglich.

Ohren:

Tief angesetzt, groß und aufrechtstehend mit oder ohne Fransen.
Beim Powder Puff sind hängende Ohren erlaubt.

Gebiß:

Scherengebiß.

Hals:

Ding, schmal, trocken, schön gebogen.
Der Hals soll hoch getragen werden.

Körper:

Geschmeidig, rechteckig mit ziemlich breitem und tiefem Brustkorb, leicht aufgezogene Bauchlinie.

Gliedmaßen:

Trockenes, schmales Schulterblatt, lange, schlanke unter dem Körper stehende Vorderläufe, ziemlich gerader Mittelfuß, die Pfoten nach vorne gerichtet.
Gut abgerundete Kruppe, gute Winkelung hinten, lange Unterschenkel und tiefliegende Sprunggelenke.
Flacher Rücken, weit auseinanderliegende Hinterläufe.

Pfoten:

Typische Hasenpfoten, schmal und sehr lang, nach vorne gerichtet.

Rute:

Hoch angesetzt, wird in Bewegung nach oben oder nach hinten getragen, in Ruhe lang, gerade und natürlich hängend.
Die buschige Befederung der Rute ist lang und reichlich.

Bewegung:

Lang, geschmeidig, elegant mit guter Reichweite und gutem Schub.

Haarkleid:

Dünne Haut, marmoriert, beim Berühren glatt und warm.
Der Powder Puff hat Unterwolle und einen Schleier von langem Haar, was charakteristisch ist.

Farbe:

Alle Farben und Farbkombinationen sind erlaubt.

Widerristhöhe:

Rüde 28-33 cm, Hündin 23-30 cm.

Gewicht:

max. 5,5 kg.

Das könnte dich auch interessieren:

verschiedene Hunderassen Vorschaubild