Cão Fila de São Miguel

Cão Fila de São Miguel

Cão Fila de São Miguel

Der Hütehund von Säo Miguel ist ein guter Treib- und Wachhund.
Er kommt von der Insel Säo Miguel, der Inselgruppe Azoren, die zu Portugal gehört.
Auf seiner Heimatinscl wurde er von der Bevölkerung »Kuhhund« genannt.
Die Rasse ist seit Anfang des 19. Jahrhunderts dokumentiert.
Sie treibt das Vieh mit tief gehaltenem Kopf.
Es ist ein kräftiger und robuster Hund mit ziemlich gut entwickelter Schärfe, aber er hängt sehr an seinem Besitzer und dessen Familie.
Die Rasse ist außerhalb der Azoren selten.

Video: Cão Fila de São Miguel Doku (deutsch)

Dieses YouTube Video wurde Datenschutz konform eingebunden

Standard:

Der Hütehund von Säo Miguel ist ein mittelgroßer, leicht rechteckiger Hund mit großer Beweglichkeit und Ausdauer.

Kopf:

Kräftig, quadratisch mit parallelen Linien von Nasenrücken und Oberkopf.
Breiter, leicht abgerundeter Hinterschädel, leicht markiertes Hinterhauptbein und deutlicher Stop.
Kräftiger Fang, etwas kürzer als der Schädel, kräftiger Kiefer, anliegende, gut pigmentierte Lefzen, schwarzer Nasenspiegel.

Augen:

Oval, ziemlich tiefliegend, mittelgroß, dunkelbraun und ausdrucksvoll.

Ohren:

Ziemlich hoch angesetzt, mittelgroß, dreieckig und hängend, aber nicht dicht an den Backen.
Im Herkunftsland werden die Ohren kupiert, damit sie eine gerundete Form bekommen.

Gebiß:

Scheren- oder Zangengebiß.

Hals:

Mittellang, kräftig, stark und trocken.

Körper:

Kräftiger und geräumiger Brustkorb, ziemlich breite Brust, gerader Rücken, breite und starke Lende und breite Kruppe, hinten etwas höher als über den Widerrist.
Leicht aufgezogene Bauchlinie.

Gliedmaßen:

Kräftiger Knochenbau, ziemlich offene Winkelung vorne und hinten, gut bemuskelt.

Pfoten:

Oval mit starken Zehen und kräftigen Ballen.

Rute:

Hoch angesetzt, grob und mittellang und leicht nach oben gebogen getragen.

Bewegung:

Frei, leicht aber kraftvoll.

Haarkleid:

Kurz und dicht mit rauher Struktur.
Ein wenig Fransen auf der Unterseite der Rute, um den After und auf der Rückseite der Hinterschenkel.

Farbe:

Rehbraun, grau oder gelb, manchmal mit gelben Flecken auf der Stirn und weiße Abzeichen auf den Pfoten.

Widerristhöhe:

Rüde 50-60 cm, Hündin 48-58 cm.

 Das könnte dich auch interessieren: