Bichon Frise

Bichon Frise

Bichon Frise – passt die Hunderasse zu dir?

Video: Impressionen aus dem Garten

Bichon Frise Expertin Katrin Müntzenberg klärt, ob der Bichon Frise zu dir passt!

Die Auswahl der richtigen Hunderasse ist mit entscheidend ob Mensch und Hund miteinander harmonieren.

Katrin Müntzenberg

Katrin Müntzenberg unsere Bichon Frise Expertin

Deshalb habe ich Frau Katrin Müntzenberg gebeten mir folgende Fragen zur Hunderasse Bichon Frise zu beantworten.

Frau Müntzenberg ist eine erfahrene Kennerin, Züchterin und Liebhaberin der Bichon Frise

Sie züchtet seit mehr als 24 Jahren diese Hunderasse

Für wenn ist der Bichon Frise geeignet?

Würden Sie die Rasse für Anfänger empfehlen?

Den Bichon Frise kann ich durchaus Anfängern empfehlen, er passt sich bei liebevoller und konsequenter Erziehung sehr schnell seinem menschlichen Rudel an.

Ist die Rasse für Familien geeignet?

Dieser kleine Kobold ist sehr gut für Familien geeignet.

Ist die Hunderasse für Familien mit Kindern geeignet?

In Familien mit Kinder fühlt sich der Bichon Frise sehr wohl. Voraussetzung ist, dass der Hund nicht ausschließlich auf Kinderwunsch angeschafft wird.

Ist der Rasse für ältere Personen geeignet?

Der Bichon Frise ist auch für ältere Personen geeignet, es sollte jedoch überlegt werden ob es unbedingt ein Welpe sein soll.

Wie verhalten sich Bichon Frise zu anderen Haustieren und Hunden?

Von Natur aus ist der Bichon Frise sehr sozial und im Umgang mit anderen Haustieren verträglich.
Wichtig: Voraussetzung dafür ist eine seriöse Grundsteinlegung in der Zuchtstätte.

Beschäftigungsaufwand

Wie oft und wie lange sollte man täglich mit einem Bichon Frise spazieren gehen?

Der Welpe benötigt besondere Aufmerksamkeit und einen sehr hohen Zeitaufwand. (z.Bsp. sollte der Welpe stündlich die Möglichkeit haben, sich draußen zu lösen. Außer nachts)
Der erwachsene Bichon frise sollte mindestens 4x am Tag nach draußen geführt werden und 2 ausgedehnte Spaziergänge sind für den kleinen Kerl super aber nicht zwingend erforderlich.
Viel wichtiger ist die Intensität und Beschäftigung.

Wie hoch ist der Beschäftigungsbedarf

Beschäftigung ist für jeden Hund das Allerwichtigste.
Dabei geht es nicht um stundenlanges Training,
jede Beschäftigung kann in unseren Alltag eingebunden werden.
Wichtig ist, dass Hund und Mensch Spaß haben.

Erziehung

Ist die Hunderasse leicht zu erziehen?

Der Bichon Frise ist leicht zu erziehen, wenn man liebevoll und konsequent ist.
Man sollte sich sehr genau überlegen, was man möchte z.Bsp. darf der Hund nicht auf das Sofa oder in die Küche, dann sollte man es wirklich nicht dulden und nicht nach Lust und Laune.

Neigt die Rasse zum jagen?

Der Bichon Frise hat keinen Jagdtrieb.

Pflege / Gesundheit

Wie hoch ist der Pflegeaufwand?

Der Bichon Frise ist ein weißer, langhaariger Hund und hat gegenüber kurzhaarigen Rassen einen erhöhten Pflegeaufwand, tägliches bürsten und kämmen ist ein Muss.
Das Fell sollte alle 2 Monate gekürzt werden, wer sich das nicht selber zutraut muss in den Hundesalon.

Hier gibt es eine Pflegeanleitung für den Bichon Frise

Verlieren die Hunde viel Haare?

Ja, der Bichon Frise verliert auch Haare aber meist nicht auf den Boden oder an unseren Sachen.
Der Bichon Frise hat ein doppeltes Haarkleid und wunderschöne kleine Löckchen.
Wird der Bichon nicht gepflegt, dann verfilzen die ausgefallenen Haare in den Locken.

Ist die Hunderasse krankheitsanfällig?

Der Bichon Frise ist eine sehr robuste Rasse, die wenn sie aus einer seriösen Zuchtstätte kommt nicht krankheitsanfällig ist.

Gibt es Hundekrankenheit die vermehrt beim Bichon Frise auftreten?

Es gibt noch keine Krankheit, die speziell beim Bichon Frise auftritt.

Ernährung

Welche Hundefutter können Sie empfehlen?

Die beste Gesundheitsprophylaxe ist eine natürliche Ernährung, heute wird diese barf- biologisch artgerechtes rohes Futter- genannt.
Wichtig ist, dass im Futter nur natürliche Komponenten enthalten sind.
Wenn man sich für Dosen- oder Trockenfutter entscheidet, sollte man darauf achten, dass keine oder so wenig wie möglich Zusatzstoffe darin enthalten sind.

Hundesport

Ist die Rasse für den Hundesport geeignet?

Da der Bichon Frise ein sehr lernwilliger und bewegungsfreudiger Hund ist, kann man individuell für sich und den Bichon eine Sportart aussuchen aber immer langsam anfangen und der Spaß muss im Vordergrund stehen.

Rasse spezifisch

Wie alt wird ein Bichon Frise?

Der Bichon Frise kann ein Lebensalter von 15 Jahren erreichen.

Was kostet ein Bichon Frise bei einem guten Züchter?

Bei einem dem FCI/VDH angeschlossenen Züchter kostet ein Welpe zwischen 1.000,–€ und 1.500,–€.

Wie hoch sind die monatlichen Unterhaltungskosten (Futter, Tierarzt usw.)

ie monatlichen Kosten für einen Hund sind sehr variabel aber mit 50,– bis 100,–€ sollte man schon rechnen, wenn man ein sehr gutes Futter füttert, eine Haftpflichtversicherung, OP-und Krankenversicherung abschließt, ein gesunder Bichon muss nur einmal im Jahr zum Tierarzt zum Impfen.

Hundebuch

Können Sie ein gutes Buch, über Bichon Frise empfehlen?

Premium Ratgeber von Karin Biala Gaus -Bichon-Rassen

Was ist Ihr Lieblings Hundebuch?

Buchempfehlungen: Verstärker verstehen – Viviane Theby
Calming Signals Die Beschwichtigungssignale der Hunde – Turid Rugaas
Von der Seele des Hundes – Eric H.W. Aldinton

Hast du noch Fragen zum Bichon Frise? 

Dann sende eine E-Mail an Info@guter-hund.de
Wir beantworten deine Frage möglichst schnell.

Willst du einen Bichon Frise kaufen?

Dann solltest du folgende Beiträge unbedingt lesen:

Hier findest du Informationen von Experten zu weiteren Hunderassen

zurück zur Startseite