Basset Fauve de Bretagne

basset fauve de bretagne

Basset Fauve de Bretagne

Dieser Basset stammt von seinem hochbeinigeren Vetter Griffon Fauve de Bretagne ab.
Man erzielte einen ziemlich niederläufigen, langsamen Treibhund mit intensiver Jagdpassion durch Kreuzung zwischen dem Griffon Fauve de Bretagne als Ausgangsrasse und anderen Bassetrassen, vor allem dem Griffon vendeen.
Er jagt u. a. Hasen und Kaninchen.
Außerdem ist er ein beliebter Begleithund und findet immer mehr Anhänger in der Hundewelt.
Die Rasse ist auch in Ländern außerhalb Frankreichs anzutreffen.

Video: Bassets Fauves de Bretagne

Woher kommt der Basset Fauve de Bretagne?

Frankreich

Wie alt wird der Basset Fauve de Bretagne?

11 bis 14 Jahre

Wie groß wird der Basset Fauve de Bretagne?

Widerristhöhe 32 – 38 cm

Wie schwer wird der Basset Fauve de Bretagne?

Gewicht: 16 – 18 kg

FCI Gruppe 6

Standardnummer  36

Verwendung:  Laufhund für die Jagd auf Kaninchen, Hase, Fuchs, Rehwild und Schwarzwild.

Sektion 1.3: Kleine Laufhunde. Mit Arbeitsprüfung.

Standard:

Niedrig, lebhaft und beweglich mit einnehmendem Wesen.

Kopf:

Etwas langgestreckt mit markantem Hinterhauptbein und leicht gewölbtem Schädeldach, sparsam markierte Augenbrauenbogen.
Flacher oder leicht konvexer Nasenrücken, deutlicher Stop.
Der Fang langsam schmaler werdend zum schwarzen oder dunkel kastanienfarbigen Nasenspiegel.
Trockene Lefzen.

Augen:

Dunkel, kastanienfarbig, mit lebhaftem Ausdruck.

Ohren:

ln der Höhe der Augen angesetzt und idealerweise fast bis zum Nasenspiegel reichend.
Die Ohren sind mit kurzem und feinem Haar bedeckt.

Gebiß:

Wird im Standard nicht angegeben.

Hals:

Ziemlich kurz und muskulös.

Körper:

Tief, lang; großer Brustkorb mit normal gewölbten Rippen.
Starker Rücken, breite und muskulöse Lendenpartie, leicht aufgezogene Bauchlinie.

Gliedmaßen:

Gute Winkelung in der Vor- und Hinterhand, starke und gerade oder leicht nach außen gedrehte Vorderläufe.
Muskulöse Hinterschenkel und ziemlich tiefliegende Sprunggclenke.

Pfoten:

Kompakte und starke Zehen und Pfotenballen.

Bewegung:

Frei und lebhaft.

Rute:

Mittellang, leicht bogenförmig getragen.

Haarkleid:

Sehr hart und rauh, ziemlich kurz.

Farbe:

Weizen farbig in verschieden Nuancen bis hin zu rot.

Vereine

Verein für Französische Laufhunde e.V.

Sommerfelder Weg 69
04329 Leipzig

Zur Internetseite

Das könnte dich auch interessieren:

verschiedene Hunderassen Vorschaubild