Japan Chin

Japan Chin

Japan Chin

Der Japan Chin stammt vermutlich aus China, wo man seit langer Zeit Zwerghunde gezüchtet hat.
Die Vorfahren dieser Rasse kamen im 16. Jahrhundert mit den Buddhistenmönchen nach Japan.
Die Hunde wurden bei der Oberschicht rasch sehr beliebt und so hoch geschätzt, daß man sie »Chin« nannte, was Kostbarkeit bedeutet.

Video: Japan Chin

Dieses YouTube Video wurde Datenschutz konform eingebunden
Vermutlich wurden die ersten Hunde anfangs des 17. Jahrhundert nach England gebracht.
Mit Sicherheit weiß man aber nur, daß diese Zwerghunde Mitte des 19. Jahrhundert in Europa eingeführt wurden.
Königin Victoria war an der Rasse interessiert, was dazu führte, daß der Japan Chin ein Modehund wurde.

Das Angebot des Zuchtmaterials, vor allem aus dem Herkunftsland, ist sehr begrenzt.
Deswegen muß man die Rasse als Rarität unter den Zwerghunden betrachten.
Der Japan Chin ist ein reizender, kleiner, schöner, graziler und lebhafter Hund.

Standard:

Der Japan Chin ist ein kleiner, quadratischer Hund mit reichlichem Haarkleid.

Kopf:

Ziemlich groß mit breitem und rundem Oberkopf, starker Stop.
Sehr kurze Nase mit breitem Nasenspiegel und weiten Nasenlöchern.
Die Farbe des Nasenspiegels soll mit der Farbe des Haarkleides übereinstimmen.
Die Kieferpartie soll kurz und breit sein mit nach oben gerichtetem Unterkiefer.

Augen:

Groß, rund, ziemlich hervortretend, weit auseinanderliegend, glänzend und schwarz.

Ohren:

V-förmig, hängend, weit auseinander angesetzt und mit langen Haaren bedeckt.

Gebiß:

Zangengebiß ist wünschenswert, aber Scherengebiß oder leichter Vorbiß ist erlaubt.

Hals:

Kurz, kräftig.
Der Kopf soll hoch getragen werden.

Körper:

Markanter, hoher Widerrist, flacher und kurzer Rücken, breite und leicht abgerundete Lendenpartie, mäßig breiter und tiefer Brustkorb, aufgezogene Bauchlinie.

Gliedmaßen:

Parallele Vorderläufe mit feinem Knochenbau, reichlich bedeckt mit Haar.

Pfoten:

Klein, lange sogenannte Hasenpfoten mit langem Haar zwischen den Zehen, elastische Ballen, vorzugsweise schwarze Krallen. #

Bewegung:

Die Vorderpfoten sollen hoch gehoben werden, leichte und stolze Bewegung.

Haarkleid:

Seidenweich, gerade und lang.
Das Haarkleid soll reichlich sein.

Farbe:

Schwarz und weiß oder rot und weiß.
Gleichmäßig verteilte Abzeichen auf beiden Seiten des Kopfes, auf den Ohren und dem Körper.
Weißer Fang und ziemlich breite weiße Blesse sind besonders wünschenswert.

Widerristhöhe:

Rüde ca. 25 cm, Hündin etwas weniger.

  Mein Buchtipp für Dich!

Nr. 1
Japan Chin
2 Bewertungen
Japan Chin*
von Kynos
Preis: € 24,99 Jetzt hier bei ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das könnte dich auch interessieren:

*Affiliate Link – wie du guter-Hund.de unterstützen kannst

verschiedene Hunderassen Vorschaubild