Deutscher Wachtelhund

Deutscher Wachtelhund

Deutscher Wachtelhund – Rassebeschreibung

Hunde vom Wachtel-Typ wurden schon Mitte des 18. Jahrhunderts beschrieben.
Anfangs des 19. Jahrhunderts wurde der englische Jagdspaniel in Deutschland beliebt, doch die Hunderasse war dem Aussterben nahe.

Gegen Ende des Jahrhunderts wurde sie von interessierten Jägern gerettet, und es bestand bald eine kleine, aber etablierte Zuchtbasis in Europa.

Die Deutsche Wachtel ist ein deutlich härterer Hund als der englische Jagdspaniel, und es kommt vor, daß die Rasse raubzeugscharf ist.
Sic ist ein ausgesprochen fährtensicherer Jagdgebrauchshund und ein guter Apporteur.

Video: Deutscher Wachtelhund auf der Pirsch.

Dieses YouTube Video wurde Datenschutz konform eingebunden

Standard:

Der Wachtelhund ist mittelgroß, kompakt und kräftig gebaut, ohne grob zu wirken.

Kopf:

Trocken, der Fang ist von gleicher Länge wie der Oberkopf, flaches Schädeldach, kein ausgeprägter Hinterhauptstachel, schwacher Stop, keine Stirnfurche.
Langer Fang, breiter Nasenrücken.
Typisch ist ein konvexer Nasenrücken.
Großer, brauner Nasenspiegel.

Augen:

Mittelgroß, mandelförmig, dunkelbraun.

Ohren:

Hoch und hreit angesetzt.
Sie sollen bis zur Nasenspitze reichen und gut behaart sein.

Gebiß:

Scherengebiß.

Hals:

Kräftig , mittellang, trocken, leicht gewölbt.

Körper:

Leicht gestreckt.
Markanter Widerrist, gerader Rücken mit kurzer Lendenpartie.
Geräumiger Brustkorb, oval mit gut entwickelten hinteren Rippen.

Gliedmaßen:

Gut zurückgelegte Schulter, gut gewinkelter Oberarm, kräftiger Knochenbau, gerade Vorderläufe, leicht federnder Mittelfuß. Kräftige Hinterschenkel mit guter Muskulatur, normal gewinkelt in Knie- und Sprunggelenk, parallele Hinterläufe.

Pfoten:

Oval, deutlich geschlossen, behaart zwischen den Zehen, starke elastische Fußballen.

Rute:

Hoch angesetzt, horizontal getragen oder leicht nach oben gebogen, aber nie über der Rückenlinie.
Gut behaart.

Haarkleid:

Kräftig, dicht, gewellt und mit langem, gekraustem Haar.
Am Schädeldach, am Fang und im Gesicht soll das Haarkleid kurz und sehr dicht sein.

Farbe:

Braun, oft mit weißen Flecken auf der Brust und Pfoten, weiß mit braunen Flecken und rotschimmel.

Widerristhöhe:

Rüde 49—54 cm
Hündin: 45—51 cm.

 Das könnte dich auch interessieren:

*Affiliate Link – wie du guter-Hund.de unterstützen kannst

Grafik Hunderassen Übersicht