Deutsch Drahthaar

Deutsch Drahthaar

Deutsch Drahthaar

Zu den rauhhaarigen Vorstehhunden zählen der Deutsch Drahthaar, Deutsch Stichelhaar, Griffon und Pudelpointer.
Die verschiedenen Rassen unterscheidet man im wesentlichen durch die Art ihrer Haare.
Da aber oft nur der Fachmann auf die Feinheiten achten kann, ist der Laie kaum in der Lage, einen Vorstehhund einer bestimmten Rasse zuzuordnen.

Video: Deutsch Drahthaar

Der Deutsch Drahthaar ist sicherlich der bekannteste deutsche Vorstehhund.

Er ist widerstandsfähig und robust und hat elegante, schnelle Bewegungen.
Er wird bis zu 65 cm groß und 30 Kilo schwer.
Sein ausdrucksstarker Kopf hat einen langen, kräftigen Fang.
Die hoch angesetzten Ohren liegen glatt an.
Das dicke, derbe, kurze Haar, das an der Brust üppiger wächst, ist meist braungeschimmelt.
Man findet aber auch braune Hunde ohne Abzeichen und schwarzbraune Hunde.

Der Deutsch Drahthaar ist ein unverfälschter, ursprünglicher Hund, der Anfang dieses Jahrhunderts aus rauh- und kurzhaarigen Vorstehhunden gezüchtet wurde.

Als Jagdhund ist er bestens für Feld-, Wald- und Wasserarbeit geeignet.
Da er sehr gelehrig ist, ist er gut auszubilden und zu führen.
Man kann ihn im Freien und im Haus halten.
Aber da er viel Bewegung und Auslauf braucht, ist er kein Hund für eine Stadtwohnung.
Er braucht einen Herrn, den er akzeptieren kann und der sich viel Zeit für ihn nimmt.
Mit den Kindern seiner Familie versteht er sich gut, auch wenn er kein eigentlicher Kinderhund ist.
Denn nicht das Spiel, sondern die Arbeit im Revier ist seine Leidenschaft.

Standard:

Kraftvoll, edel und trocken mit einem klaren rechteckigen Körperbau.

Kopf:

Normalgroß, leicht gewölbter Oberkopf, leichter Stop und Hinterhauptstachel, kräftiger und langer Fang, leicht gewölbter Nasenrücken.

Augen:

Dunkel.

Ohren:

Hoch und breit angesetzt, mittelgroß.

Gebiß:

Scherengebiß.

Hals:

Trocken, mittellang, muskulös, leicht gebogen.

Körper:

Fester und muskulöser Rücken, kräftige Lendenpartie, schwach abfallende Kruppe.
Tiefer Brustkorb, deutliche Vorbrust, deutlich gewölbte Rippen.
Leicht aufgezogene Bauchlinie.

Gliedmaßen:

Kräftig und gut gewinkelt.
Gut zurückgelegte Schulter, federnder Mittelfuß.
Breite Hinterschenkei und parallele Hinterläufe, sehr gut bemuskelt.

Pfoten:

Oval, deutlich geschlossen, nach vorne gerichtet, kräftige Ballen.

Rute:

Gerade, wird waagrecht oder leicht nach oben gebogen getragen.

Haarkleid:

Dicht, drahthaariges ca. 2-4 cm langes Deckhaar, dichte Unterwolle.
Markante Augenbrauen und Bart.

Farbe:

Braun mit oder ohne weiß, braunschimmel, weiß mit braunem Kopf oder braunen Flecken.
Schwarzschimmel ist erlaubt.

Widerristhöhe:

Rüde 61-68 cm
57-64 cm.

 Das könnte dich auch interessieren:

*Affiliate Link – wie du guter-Hund.de unterstützen kannst

Grafik Hunderassen Übersicht