Hund richtig belohnen

Wie du deinen Hund richtig belohnst

Wie du deinen Hund richtig belohnst!

Hunde verstehen nicht, was richtig oder falsch ist, sondern nur, was belohnt wird und was nicht.

Hund wird durch streicheln belohnt

Lege also von Anfang an vernünftige Erziehungsregeln für den Hund fest und setzen Sie sie auch durch.

Das erspart dir ein späteres Chaos und viele Probleme.

Welche Arten von Belohnungen gibt es?

Naturgegebene Belohnungen

Hund jagt

Grabenbellenkauen, jagen und essen gehören zu den natürlichen Verhaltens-weisen des Hundes und sind für ihn an sich schon lohnend.

Er wiederholt sie, sobald sich die Gelegenheit dazu bietet.
Man kann schwer einen Hund davon abhalten, weiterhin ein Hund zu sein!

Belohnungen durch die Umwelt

Diesen Typ von Belohnung bieten bestimmte Räume oder Plätze.

Ein Beispiel:

Hühnchen

Als seine Halter ausgegangen sind, wendet ein Hund ein bisschen Energie auf und klettert auf den Esstisch.

Dort findet er ein Teller mit einem Hühnerbein und stiehlt und verschlingt es.

Auch wenn er bei der Rückkehr seiner Besitzer ausgeschimpft wird was wird er wohl tun, wenn er wieder einmal allein ist?

Das Verhalten des Hundes wurde sofort belohnt, und er wird es bestimmt bei nächster Gelegenheit wieder versuchen

Unabsichtliche Belohnungen

Oft werden Hunde von ihren Besitzern versehentlich für unerwünschtes Verhalten belohnt.

Nehmen wir an, ein Hund sitzt allein im Hof.

Aus Langeweile fängt er an, ein Loch zu graben.

Hund

Plötzlich fliegt die Hintertür auf, sein Besitzer stürzt in den Hof, fuchtelt mit den Armen und brüllt aus vollem Hals.

Er läuft auf den Hund zu, jagt ihn von dem Loch weg und quer über den Hof.

Für den Hund ist das eine willkommene Abwechslung.

Nicht nur, dass sich ihm ein Familienmitglied angeschlossen hat.
Es spornt ihn sogar durch Bellen an und scheint an einem Jagdspiel interessiert zu sein.

Wenn er sich das nächste Mal allein fühlt, wird er vielleicht auf die Idee kommt, ein Loch zu graben.

Das klingt zwar lustig, aber so beginnen viele Verhaltensschwierigkeiten.

auch im Spiel sind Regeln wichtig

Hundebesitzer verursachen manchmal sogar ernsthafte Aggressionsprobleme, wenn sie im Glauben, ihren Hund zu bestrafen ihn in Wirklichkeit unbeabsichtigt belohnen.

Denke über deinen Hund nach.

  • Welche Verhaltensweisen wiederholt er regelmäßig?
  • Bellt er, wenn du es nicht willst?
  • Vielleicht jagt er auch seinem Schwanz nach, wenn Gäste kommen, oder er stibitzt Essen.

Überlege ob dein Hund dafür unbewusst belohnt wird.
Vielleicht durch Aufmerksamkeit

Es ist besser, diese » unbewusste Belohnungen« zu beseitigen, als deinen Hund zu bestrafen.

Kurz gesagt

Die naturgegebenen Belohnungen können abgeschwächt und die Verführung zu einer Belohnung durch die Umwelt aufgehoben werden.
Bei unabsichtlichen Belohnungen muss der Besitzer sein Verhalten ändern.