Cane Corso Canci sucht ein Zuhause

Cane Corso Canci im Tierheim

Cane Corso Canci sucht ein Zuhause!

Mein Name ist Canci und ich wurde halb verhungert in einem Dorf gefunden

Ich durfte zum Glück in das Tierheim ziehen wo man mich bis jetzt liebevoll gewichtsmäßig wieder aufpäppelte!

Cane Corso Canci im Tierheim

Leider bin ich aber mittlerweile schon rund 3 Monate in der Station! 

Ich habe hier zwar dank der Pflege zugenommen und werde auch weiterhin gut versorgt, aber der Wunsch nach einem eigenen Zuhause ohne Gitterstäbe blieb mir bis jetzt unerfüllt!

Die Menschen hier sagen über mich, dass ich mich teils noch sehr "babyhaft" verhalte... Menschen finde ich unglaublich toll und bin auch noch sehr verspielt und schmuse gerne.

Ich sehne mich nach einem eigenen Zuhause

Ich sehne mich nach jemanden, der mich beschäftigt und mir noch vieles liebevoll und konsequent beibringt, z.B. nicht an der Leine zu ziehen oder die Kommunikation mit anderen Hunden.

Ich bin derzeit noch nicht verträglich mit anderen Hunden- die Hundekommunikation habe ich leider in meinem unbekannten vorherigen Zuhause nicht richtig erlernen dürfen. Ich bin mir aber sicher, dass ich aufgrund meines jungen Alters und mit Hilfe der richtigen Menschen Alles gut und schnell nachholen werde!

Ich brauche einfach ein Zuhause, in dem man mir zeigt, wie man sich benimmt und was wichtig ist!

Cane Corso Canci im Tierheim

Da ich ein stattlicher, großer Kerl mit viel Kraft bin, der noch Vieles lernen muß, suche ich "Hundeversteher", kräftige Menschen mit Hundeerfahrung oder am liebsten Cane Corso- Kenner, die mein gesamtes Potenzial aus mir "herauskitzeln"!

Canci ist schätzungsweise am 01.06.2019 geboren, ungefähr 65 cm groß und sehr wahrscheinlich ein reinrassiger, wunderschön gestromter Cane Corso Rüde!

Er ist komplett geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert!

Seine Vermittlerin Frau Nieper hat Canci bei ihrem Besuch in Ungarn Mitte August persönlich kennenlernen dürfen und kann Ihnen daher detaillierte Informationen zu ihm direkt aus erster Hand geben und Ihnen beratend zur Seite stehen, ob Canci zu Ihnen und ihrem Lebensalltag passen könnte!

Frau Nieper hat zwei aussagekräftige Videos von Canci mitgebracht, in denen man den (etwas tollpatschigen) großen Kerl in seiner ganzen Pracht sieht.

Er ist verspielt und freut sich sehr über die Zuwendung und Ansprache.

Für große und noch unsozialisierte Hunde wie Canci ist das Leben im Tierheim leider sehr langweilig und eintönig.
Wir hoffen, er kann mit seinen Bildern und den Videos die richtigen Menschen von sich überzeugen.

Wir suchen für Canci "führungssichere", kompetente, souveräne und erfahrene Menschen, die optimalerweise die Rasse "Cane Corso" kennen und lieben.

Canci hat möglicherweise in seinem bisherigen Leben noch keinen Kontakt mit Kindern gehabt, daher möchten wir ihn gerne in einen kinderlosen Haushalt als Einzelhund vermitteln.

Ein Haus mit sicher eingezäuntem Garten zum Spielen und Toben wäre ideal, eine Wohnungshaltung hingegen aufgrund seiner Größe nicht optimal.

Wir gehen davon aus, daß Canci nach Aufbau einer soliden Vertrauensbasis, richtigem Training, bei rassegerechter Beschäftigung, sensitiver Konsequenz, Geduld und Liebe sein ganzes Potenzial entfalten wird.

Canci könnte sich aufgrund seiner Rasse gut für eine Hundesportart wie Obedience eignen, aber auch anderweitiger Sport könnte ihm Spaß machen. Wichtig wäre es, ihn entsprechend seiner Rasse, seines Charakters und seiner Bedürfnisse anspruchsvoll auszulasten, zu fordern und zu fördern, damit er ein hundgerechtes und glückliches Hundeleben führen kann!

Sie sollten bei Einzug keinen schon perfekten Hund erwarten. 

Canci muß die wichtigen "Kapitel des Hunde ABC" und die Hundekommunikation mit ihrer Hilfe erst erlernen.

Wir wissen nicht, ob Canci direkt stubenrein sein wird bei Einzug oder die Grundlagen des Zusammenlebens mit Menschen in einem Haushalt schon kennt.

Sie sollten daher den Neuankömmling in den ersten Wochen nicht alleine lassen, um ihm alles Wichtige für den Alltag zu vermitteln, das Alleinbleiben zu üben und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken.

Es kann Wochen dauern, bis der Hund angekommen ist und sich an Sie, ihre Gewohnheiten und an den Alltag gewöhnt hat.

Als erfahrener "Hundemensch" haben sie wahrscheinlich schon ein eigenes bewährtes "Ankomm",- und Trainingskonzept, auf das Sie zurückgreifen können!

Sie möchten und können Canci ein neues Zuhause bieten.

Setzen Sie sich bitte mit Frau Annika Nieper per E-Mail in Verbindung

nieper@tierrettung-ausland.com

Wir haben Ihnen Grundsätzliches und Informatives zur Rasse kurz allgemein zusammengefasst:

Bei dem Cane Corso handelt es sich um eine italienische Vorsteh- und Wachhundrasse.
Der Cane Corso beeindruckt zunächst mit seinem Erscheinungsbild: Immerhin erreicht er im Schnitt eine Größe von 60 bis 70 Zentimetern und ein Gewicht von bis zu 50 Kilogramm. Hinzu kommen die muskulöse Statur und das ausgeprägte Gebiss.
Trotz dieser imposanten Optik besticht der Cane Corso mit einem sanften Gemüt.
Er gilt als ausgeglichen, still und leicht erziehbar. Seinem Menschen ist er treu ergeben, anderen Personen gegenüber eher reserviert. Wer sich mit ihm anfreundet, hat einen Freund fürs Leben gefunden!
Der Cane Corso braucht zudem die Möglichkeit, seinem natürlichen Schutztrieb und Bewegungsdrang nachzugehen. Wenn Sie ihn nicht als Arbeitshund beschäftigen, sollten Sie ihn deshalb anderweitig mit täglichen langen Spaziergängen, gemeinsamen Joggingrunden oder mit Hundesport wie Obedience auslasten.

Der Cane Corso wird in zwei Bundesländern als sogenannter "Kampfhund" geführt- er gilt in Bayern und in Brandenburg als "Kampfhund der zweiten Kategorie". 

Damit unterstellen beide Länder der Rasse generell eine Neigung zu gesteigerter Gefährlichkeit. Eine Vermittlung in diese beiden Bundesländer ist somit für unseren Tierschutzverein nicht erlaubt!!!

Wir möchten Interessenten bitten, sich vorab im Allgemeinen mit den Haltungsbedingungen im Einzelnen in ihrem jeweiligen Bundesland sicherheitshalber vorab vertraut zu machen.