Futtermittelallergie Hund

Futtermittelallergie Hund

Futtermittelallergien beim Hund

Was sind die Symphtome einer Futtermittelallergie beim Hund?

Wenn dein Hund sich häufig kratzt, seine Haut sich schuppt und rötet dann könnte es sein, dass er an einer Futtermittelallergie leidet.
Weitere Anzeichen einer Allergie können Magen Darm Probleme insbesonderes Durchfall sein.

Video: Futtermittelallergie beim Hund – Allergietest, Eliminationsdiät und getreidefreies Futter

Hunde Design 61

Große Auswahl - super Preise!

T-Shirts mit den schönsten Hunde Motiven

zur neuen Collection

Super Cool - Super Trendig!

DIE GÜNSTIGEN AKTIONSPREISE GELTEN NUR NOCH FÜR KURZE ZEIT

Wann treten Futtermittelallergien beim Hund auf?

Futtermittelallergien treten in jedem Alter auf.
Allergien können auch bei einem Hundefutter auftreten, dass dein Hund schon eine Zeit lang bekommen hat, ohne Probleme zu zeigen.

Wie finde ich die Auslöser der Hundefutterallergie?

Das ist nicht ganz einfach.
Allergien können im Prinzip durch jeden Inhaltsstoff im Hundefutter ausgelöst werden.
Zunächst sollte notiert werden, welche Inhaltsstoffe im bisherigen Hundefutter enthalten sind.
Dann sollte das Futter gewechselt werden.
Das neue Futter sollte ein bis mehrere Inhaltstsoffe nicht enthalten, die das alte Hundefutter enthalten hat.
Zeigt dein Hund nun keine Anzeichen einer Allergie war der Auslöser einer der weggelassenen Inhaltsstoffe.
So muss man den Allergieauslöser immer mehr eingrenzen.

Dabei kann hypoallergenes Hundefutter helfen.

Was sind die häufigsten Hundefutterallergene?

Die häufigsten Hundefutterallergene sind:

  • Weizen
  • Mais
  • Soja
  • andere Getreide
  • Milchprodukte
  • tierische Eiweiße vom Rind
  • tierische Eiweiße vom Huhn
  • pflanzliche Eiweiße
  • Rindfleisch
  • Hühnchen
  • Lamm
  • Fisch
  • Hühnereier

Das könnte dich auch interessieren:

Hundeernährung

Hundeernährung Vorschaubild

Hundefutter

Hundefutter

Spezialfutter

Spezialfutter Vorschaubild