Französische Bulldogge

französische Bulldogge

Französische Bulldogge

Inhaltsverzeichnis

Die Französische Bulldogge hat eine lange Geschichte als Begleithund .

drei französische Bulldoggen

Die Hunderasse wurde in England als Miniatur-Bulldogge gezüchtet und begleitete englische Klöppler nach Frankreich, wo sie ihren Spitznamen Frenchie erhielt.

französische-bulldoggeFrüher war die Französische Bulldogge nicht nur ein Begleiter, sondern auch ein ausgezeichneter Rattenfänger.

Video: FRANZÖSISCHE BULLDOGGE Charakter, Aussehen, Erziehung 

Französische Bulldogge
Französische Bulldogge*
von Franckh Kosmos Verlag
Prime Preis: € 14,99 Jetzt hier bei ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Abstammung:

Frankreich

Alter:

10 – 14 Jahre

Größe:

Rüde 27 – 35 cm
Hündinnen  24 – 32 cm

Gewicht:

Rüde 9–14 kg
Hündinnen 8–13 kg
500 g mehr sind erlaubt, wenn es sich um einen typvollen Hund handelt.

Die Französische Bulldoggen Johanna Fritthum klärt, ob die Hunderasse zu dir passt!

Die Auswahl der richtigen Hunderasse ist mit entscheidend ob Mensch und Hund miteinander harmonieren.

Johanna FritthumDeshalb habe ich Frau Johanna Fritthum gebeten mir folgende Fragen zur Hunderasse zu beantworten.

Frau Johanna Fritthum  hat seit 40 Jahren Französische Bulldoggen und gilt als eine der besten Kennerin der Rasse in Österreich.

Frau Johanna Fritthum züchtet unter dem Namen „vom Künigelberg“  seit 22 Jahren diese Rasse.

Für wenn ist die Französische Bulldogge geeignet?

Würden Sie die Rasse einem Anfänger empfehlen?

 Ja

Ist die Rasse für Familien geeignet?

Französische Bulldogge Yakira

Französische Bulldogge Yakira

 Er liebt die ganze Familie

Ist die Hunderasse für Familien mit Kindern geeignet?

 Ja, wenn die Kinder erzogen sind und den Welpen nicht herumtragen und fallen lassen

Ist der Rasse für ältere Personen geeignet?

Französische Bulldogge Ja, diese Rasse passt sich super an seine Menschen an, bei älteren Menschen wird er eher ruhiger sein, bei Familien mit Kindern, wo immer etwas los ist, ist auch der Hund aktiver

Wie verhalten sich Französische Bulldoggen zu anderen Haustieren und Hunden?

Wenn sie vom Züchter sehr gut geprägt werden ist es selten ein Problem

Beschäftigungsaufwand

Wie oft und wie lange sollte man täglich mit einer Französischen Bulldogge spazieren gehen?

Französische Bulldogge Wie bei jedem Hund 3x, die Länge der Spaziergänge hängt von der Kondition des Hundes ab, wohnt er bei älteren Menschen oder bei aktiven Menschen

Wie hoch ist der Beschäftigungsbedarf? Ist die Rasse eher sportlich oder eher gemütlich?

 Gemütlich, will aber viel Zeit mit seinen Menschen verbringen, machen gerne „Kopfarbeit“ Springen sollte man diese Rasse nicht viel lassen, viele Stufen (besonders hinunter) soll diese Rasse eher nicht.

Erziehung

Ist die Hunderasse leicht zu erziehen?

Französische Bulldogge Diese Rasse will keine harten Befehle, so wie der Gebrauchshund, da kann er stur werden

Neigt die Rasse zum Jagen?

 nein

Pflege / Gesundheit

Wie hoch ist der Pflegeaufwand?

Französische Bulldogge Xandros

Französische Bulldogge Xandros

 Die Augenfalten sollten immer trocken sein, und unter der natürlich kurzen Rute soll kein Kot bleiben

Verlieren die Hunde viel Haare?

 beim Fellwechsel sollte mehr gebürstet werden

Ist die Hunderasse krankheitsanfällig?

Französische Bulldogge Trinidad

Französische Bulldogge Trinidad

 Man muss genau schauen, wo man kauft und ob die Ahnen auf rassetypische Krankheiten untersucht wurden, leider ist das trotzdem keine Garantie, da die Natur sich einmischt, aber die Gefahr ist um sehr viel geringer

Gibt es Hundekrankenheit die vermehrt bei der Französische Bulldogge auftreten?

 da leider die Mehrheit bei einem Züchter/Händler kauft, der seine Zuchttiere nicht wirklich untersuchen lässt haben sehr viele Atemprobleme, Wirbelsäulenprobleme und auch von Allergien hört man sehr viel

Ernährung

Welche Hundefutter können Sie empfehlen?

Französische Bulldogge dem Alter angepasstes Fertigfutter

Hundesport

Ist die Rasse für den Hundesport geeignet?

 Begleitundeprüfungen, Kopfarbeit ja, Agillity eher nicht

Wenn ja, welche Hundesportarten würden Sie empfehlen?

 Fährtenarbeit, Suchspiele

Rasse spezifisch

Wie hoch ist die Lebenserwatung bei der Rasse?

Französische Bulldogge Yakira

Französische Bulldogge Yakira

  es gibt Linien bei guten Züchtern, die werden zwischen 10 und 15 Jahre, leider aber sterben viele sehr jung

Was kostet ungefähr ein Hund dieser Rasse?

  verschieden, bei einem Züchter, der viele Untersuchungen machen muss und auch mittels anerkannten Befunden vorlegen kann !!! wird der Hund teurer sein, als wenn er von irgend welchen Verkaufsplattformen kommt.

Wie hoch sind die monatlichen Unterhaltungskosten (Futter, Tierarzt usw.)

 kommt drauf an – welches Futter man kauft, die jährlichen Impfungen, Hundesteuer, wie viel Spielzeug usw.

Hundebuch

Können Sie ein gutes Buch, über die Französische Bulldogge empfehlen?

  es kommen immer wieder Neue

Vielen Dank, an unsere Französische Bulldoggen Expertin Frau Johanna Fritthum, für das ausführliche beantworten der Fragen 

Frau Johanna Fritthum hat mir freundlicherweise einige Bilder der französischen Bulldoggen zur Verfügung gestellt hat.

Empfohlene Französische Bulldoggen Züchterin

Unsere Französische Bulldoggen Expertin Frau Johanna Fritthum
Französische Bulldoggen Zucht: „vom Künigelberg“
www.kuenigelberg.at

 Mitglied im FCI / OKV
  Gütesiegel – Vorbildliche Zuchtstätte des OKV
 empfohlene Hundezüchterin

Französische Bulldoggen Welpen kaufen

Wenn Sie einen Französische Bulldoggen kaufen möchten, dann wenden Sie sich am besten an unsere Expertin Frau Johanna Fritthum.

Weitere empfehlenswerte Züchter finden Sie hier:

Standard:

Die Französische Bulldogge ist ein kleiner, kräftiger und kompakter Hund, lebhaft und beweglich.

Kopf:

Sehr kräftig, breit und quadratisch.
Der Oberkopf breit zwischen den Augen, beinahe flach.
Die Stirn gewölbt mit gut ausgebildeter Stirnfurche.
Die Haut ist am Übergang zum Kopf beidseitig und am Hals lose, je eine symmetrische Falte bildend.
Der kurze und breite Fang mißt 25 %, der Kopflänge.
Sehr kurzer, breiter und aufgeschwungener Nasenspiegel, schwarz mit großen Nasenlöchern.
Dicke und schwarze Lefzen.

Gebiß:

Umgekehrtes Scherengebiß.
Kurze und kräftige Kiefer.
Nach oben geschwungener Oberkiefer.

Augen:

Dunkel, ziemlich groß, rund, etwas hervorstehend mit lebhaftem Ausdruck.
Sie sollen weit auseinander liegen und nach vorne gerichtet sein.

Ohren:

Mittelgroß, breit an der Basis, abgerundet an der Spitze, sogenannte Fledermausohren.

Hals:

Kurz, kräftig, leicht gebogen.

Körper:

Rundlich, kurz und kräftig, muskulös und birnenartig.
Breiter und muskulöser Rücken, Lendenpartie aufgewölbt, leicht gegen die Kruppe abfallend (Karpfenrücken).
Tiefer, tonnenförmiger Brustkorb, etwas aufgezogen.

Gliedmaßen:

Kräftige Schulterpartie, kurze Ober- und Unterarme, gerade und muskulöse Vorderläufe.
Kurzer fester Mittelfuß.
Muskulöse Hinterschenkel, ziemlich tief angesetze Sprunggelenke, mäßig gewinkelte Hinter-läufe. Pfoten: Klein, fest und rund mit nach außen gerichteten Vorderpfoten. Rute: Kurz, tief angesetzt, dick, entweder natürlicherweise schmaler werdend oder verknorpelt, mit oder ohne Schraubenform. Bewe¬gung: Frei und parallel. Farbe: Getigert, rotgelbe Farbe des Haarkleides mit starker oder wenig starker Strö¬mung sowie mit oder ohne schwachen Streifen; weiß oder gefleckt, weiße Grundfarbe mit gestromten Flecken. Gewicht: Zwischen 9—13 kg.

 Das könnte dich auch interessieren:

*Affiliate Link – wie du guter-Hund.de unterstützen kannst

Grafik Hunderassen Übersicht