Australian Terrier

Australian Terrier

Australian Terrier – Rassebeschreibung

Der Australische Terrier, der auch »Aussie« genannt wird, stammt von einer Kombination von englischen Terriern ab.
Man nimmt an, daß in ihm der Cairn Terrier, Dandie Dinmont Terrier und Yorkshire Terrier enthalten sind.
Von Anfang an registrierte man jeden Wurf, der der Rasse ähnlich war.
Ende des 19. Jahrhunderts wurde schließlich ein Zuchtverein für den Australischen Terrier gegründet, und die Zuchtarbeit beruhigte sich.
Die Rasse wurde vor allem als Wachhund und speziell für die Bekämpfung von Ratten und Mäusen eingesetzt.
Oft wird sie auch als treuer Begleiter geschätzt und dies weit über die Grenzen Australiens hinaus.

Video: Australian Terrier

Der Australian Terrier wird oft mit dem Yorkshire Terrier verwechselt, dem er in der Größe und im Körperbau ähnelt.

Doch der Aussie, wie er liebevoll von Hundekennern genannt wird, hat eine kräftige Statur und wirkt insgesamt robuster. Sein Fell besteht aus blauschwarzem oder silberschwarzem Rauhhaar, mit kupferfarbenen Zeichnungen im Gesicht und an den Beinen.
Auffällig wie eine Halskrause wirkt das hellerfarbige Hals¬und Nackenhaar.
Er hat kurze, spitze Ohren und dunkle weit auseinanderstehende Augen.

Trotz seiner geringen Größe ist der Aussie ein mutiger Wachhund.

Leider wird er oft als Schoßhund gehalten, ein Leben, das seiner Veranlagung so gar nicht entspricht.
Er wurde nämlich in Australien aus Dandi Dinmont-, Skye- und Scottch Terriern gezüchtet, um bei der Jagd auf Niederwild eingesetzt zu werden und um Ställe und Scheunen von Ratten und Mäusen freizuhalten.
In Deutschland sind die Australian Terrier noch ziemlich unbekannt, obwohl ihre Rasse hier seit vielen Jahren anerkannt ist.
Als typischer Terrier muß der Aussie regelmäßig getrimmt und gebürstet werden, ansonsten ist er ziemlich anspruchslos.

Er eignet sich sowohl für den alleinstehenden Stadtmenschen, wenn er viel mit ihm Spazierengehen kann, als auch für die kinderreiche Familie.

Denn der Aussie ist ein fröhlicher Hund, der nicht nachtragend ist, und gerne mit Kindern herumtobt.
Fremden gegenüber ist er zurückhaltend.
Und wer meint, ihn wegen seiner Größe ignorieren zu können und unbefugt sein Grundstück betritt, wird sich oft wundern, welch wachsame und kämpferische Natur in dem kleinen Kerl verborgen ist.

Tipp Grafik guter Hund

Meine Empfehlung

Mein Tipp für Dich!

Wenn du noch mehr Informationen zur Hunderasse Australian Terrier brauchst,

—> dann schau doch mal hier*

Woher kommt der Australian Terrier?

Australien

Wie alt wird der Australian Terrier?

12 – 15 Jahre

Wie groß wird der Australian Terrier?

Rüde 23–28 cm
Hündinnen 23–28 cm

Wie schwer wird der Australian Terrier?

Rüde 6,4–7,3 kg
Hündinnen 5,4–6,4 kg

FCI Gruppe 3

FCI Standardnummer 8

Terrier

Sektion 2 Niederläufige Terrier. Ohne Arbeitsprüfung.

Standard:

Der »Aussie« ist ein robuster, kleiner, langgestreckter Hund mit ausgesprochenem Terriercharakter.

Kopf:

Lang mit flachem Oberkopf etwas breit, schwacher, aber sichtbarer Stop.
Kräftiger Fang, besonders unter den Augen, schwarzer Nasenspiegel.
Am Schädeldach besitzt er typische Haarbüschel.

Augen:

Klein, oval mit intensivem und lebhaftem Ausdruck.
Sie sollten weit auseinander liegen.

Ohren:

Klein, aufrecht, spitz, weit auseinanderliegend, frei von langen Haaren.

Gebiß:

Scherengebiß.

Hals:

Lang, leicht gewölbt.

Körper:

Lang im Vergleich zur Höhe, gut zurückliegende Schultern, wenig tiefer und breiter Brustkorb, gut entwickelte Rippen und Vorbrust, gerader Rücken.

Gliedmaßen:

Kräftiger Knochenbau, gerade Vorderläufe.
Gut gewinkelt, muskulöse Hinterhand.
Parallele Hinterläufe.

Pfoten:

Klein, rund, mit kräftigen Pfotenballen.
Schwarze oder dunkle Krallen.

Rute:

Hoch angesetzt, meistens nicht über den Rücken getragen.

Bewegung:

Frei, federnd und kraftvoll, guter Schub.

Haarkleid:

Dicht, hart und gerades Deckhaar, ca. 6 cm lang, kurze und weiche Unterwolle.
Fang, unterer Teil der Läufe mitsamt den Pfoten sollten frei von langem Haar sein.

Farbe:

Blau, stahlblau, dunkel grau-blau oder einfarbig, sandfarbig oder rot.

Vereine

Klub für Terrier e.V.

Schöne Aussicht 9
65451 Kelsterbach

Zur Internetseite

Das könnte dich auch interessieren:

*Affiliate Link – wie du guter-Hund.de unterstützen kannst

verschiedene Hunderassen Vorschaubild