Hunde News Sonntag 08.12.2019

Louie Bild

Kranker Hund halb verhungert und verprügelt – heute ist er wunderschön

Hund geschlagen, weil er aussieht wie ein „Monster“

Nach seiner Rettung verwandelt er sich in einen „großen freundlichen Riesen“

Diese herzerwärmenden Bilder zeigen die unglaubliche Verwandlung eines streunenden Hundes in einen „majestätischen sanften Riesen“.

LouieGrausame Menschen schlugen Louie, weil sie dachten, er sei ein haarloses „Monster“, das in der Nähe ihres abgelegenen Dorfes in Mazedonien „Krankheiten verbreite“.

Aber Louies rote und raue Haut war einfach das Ergebnis schwerer Räude.

Einer Hauterkrankung, die häufig bei streunenden Hunden auftritt , die draußen leben müssen.

Als Louie von Saving Macedonian Strays gerettet wurde, dachten seine Retter nicht, dass er überleben würde, geschweige denn eine neue liebevolle Familie finden würde.

LouieAber Louie trotzte allen Widrigkeiten und erholte sich bemerkenswert, sobald er die Pflege und Aufmerksamkeit bekam, die er dringend brauchte.

Die nordmakedonische Wohltätigkeitsorganisation wandte sich an Elizabeth Bell, die das Penny Jones Animal Hospice in Cumbria südlich der schottischen Grenze leitet.

Sie fuhr nach Nordmakedonien und bot sofort an, bei der Suche nach einer neuen Familie für Louie in Großbritannien zu helfen.

LouieElisabeth Bell – „Als ich ihn das erste mal gesehen habe, dachte ich, dass er wirklich Probleme haben würde, ein Zuhause zu finden.

Ich wollte ihm ein Zuhause geben, was auch immer passieren würde. ‚

Er hatte keine Haare und sah schrecklich aus.
Jetzt ist er ein Bär von Hund.

‚Er war sehr schüchtern, aber er verwandelte sich augenblicklich in einen großen verspielten Welpen.
Ein großer sanfter Riese. ‚

Elizabeth sagte, „ich spielte mit Louie und ging mit ihm spazieren, aber die beste Rehabilitation kam von anderen Hunden.

Sie fügte hinzu: »Ich habe ihn sofort mit anderen freundlichen Hunden zusammengebracht.

Glückliche Hunde helfen traumatisierten Hunden mehr als wir ihnen helfen können.

„Er hat sich gut eingelebt und schon bald ein Zuhause gefunden.“

Julie Matthews von Saving Macedonian Strays  sagte: „Manchmal retten wir einen Hund und die Bilder die wir sehen, verfolgen uns ewig.

Wir haben Louie 2017 mit seinem Freund Lenny gerettet.
Das waren zwei unserer traurigsten Rettungen.

Sie lebten in einem abgelegenen Dorf in Mazedonien, in dem die Einheimischen sie schlugen, weil sie dachten, sie seien Monster und verbreiten Krankheiten.

Wir hatten wenig Hoffnung, dass die beiden überleben.
Aber wir haben die Hoffnung nicht aufgegeben

‚Leider hat es Lenny nicht geschafft, aber Louie, die jetzt Ben heißt, hat trotz aller Widrigkeiten nicht nur überlebt, sondern auch gediehen und ein schönes Zuhause in Schottland gefunden.

Louie„Als Louis Retterin in Mazedonien, Monika, ihn wieder sah und konnte Sie es nicht glauben.

Louie hat jetzt ein schönes Fell und wiegt 50 kg.

LouieEr ist ein wahrhaft majestätischer, sanfter Riese.

 Das könnte dich auch interessieren: