Tollwut

Tollwut ist eine möglicherweise tödlich verlaufende Viruserkrankung, die durch den Speichel infizierter Tiere übertragen wird.
Sie ist in vielen Ländern endemisch, und tollwutfreie Länder haben sehr strenge Quarantänebestimmungen, um eine Verbreitung zu unterbinden.
Jeder, der versucht, diese Gesetze zu umgehen, indem er einen Hund (oder ein anderes verdächtiges Tier) in ein Land mit Kontrollgcsetzen bringt, ist nicht nur ein Gesetzesbrecher, sondern gefährdet auch Leben.

Tollwutfreie Länder

Folgende Länder haben sehr strenge Quarantänebestimmungen:

• Großbritannien
• Australien
• Neuseeland
• Hawaii

Vorsichtsmaßnahmen

In allen Ländern ohne Tollwutgesetze halte man sich an folgende Vorsichtsmaßnahmen:

• Engen Kontakt mit streunenden Tieren vermeiden.
• Lasse deinen Hund nicht mit wilden oder verwilderten Tieren in Kontakt kommen.
• Lasse deinen Hund regelmäßig impfen.

Notfall-Maßnahmen

Beim Biß eines verdächtigen Hundes:

• Sofort die Wunde mit Seife oder einem Desinfektionsmittel waschen. Ist dies nicht möglich, wenigstens mit klarem Wasser oder Alkohol waschen.
• Sofort ärztliche Hilfe aufsuchen; eine sofortige Behandlung mit Impfserum rettet dein Leben.
• Wenn möglich, das Tier zur Untersuchung mitne-men; doch Vorsicht, daß es nicht zu weiteren Verletzungen kommt.
• Kannst du den Hund (oder das Tier) nicht einfangen, sofort die Polizei verständigen.

Inkubationszeit

Der Tollwutvirus hat eine lange Inkubationszeit (etwa 10—120 Tage, manchmal aber bis zu sechs Monate).

Tollwut-Impfungen

Quarantäne Bestimmungen in Großbritannien
Wenn du einen Hund nach Großbritannien bringen willst, muß er – auch wenn er im Ursprungsland regelmäßig geimpft wurde – in Quarantäne.
Diese sechsmonatige Absicherung ist nötig, um Großbritannien auch weiterhin tollwutfrei zu halten.
Die amtlichen Quarantänezwingcr sind zwar komfortable, gut geführte Einrichtungen, doch haben sie natürlich dieselben Nachteile wie kommerzielle Zwinger.
Wenn du eine Reise nach Großbritannien planst, besorge rechtzeitig die notwendigen Dokumente.