Bindehautentzündung

Bindehautentzündung beim Hund Vorschaubild

Bindehautentzündung beim Hund – Fünf Wege, den Tränenfluß in den Griff zu bekommen

Verbringt Dein Hund viel Zeit damit, sich mit der Pfote über die verklebten Augen zu wischen?
Wahrscheinlich hat er eine Bindehautentzündung.
Die Bindehaut überzieht die Innenseiten der Augenlider und den Augapfel.
Allergien, Reizungen durch Fremdkörper und Staupe können zu verklebten, juckenden Augen führen, die übermäßig tränen oder sogar eitern.

Tierärzte empfehlen folgende Maßnahmen, um die Beschwerden zu lindern:

Zugluft vermeiden

Hund schaut aus dem Autofenster

Zugluft unbedingt vermeiden

Wenn Du Deinen Hund im Auto mitnimmst, achte darauf, daß er keiner Zugluft ausgesetzt ist.
Ihm könnten Schmutzpartikel in die Augen geraten, und eine Bindehautentzündung ist vorprogrammiert.

Die Augen säubern

Um die Heilung zu beschleunigen und es dem Hund leichter zu machen, sollten Sie die Absonderungen aus den Augenwinkeln entfernen.

Augenspülungen

Anstelle von Wasser kannst Du zum Entfernen der Absonderungen auch ein mildes Augenbad verwenden.
Du bekommst es in der Apotheke.

Künstliche Tränen

Meine Empfehlung

Um die Partikel wegzuspülen, die die Augen reizen, kannst du künstliche Tränenflüssigkeit in die Augen träufeln.

Augentropfen für Hunde hier bei Amazon anschauen*

Warme Umschläge

Eine feuchtwarme Kompresse lindert die Beschwerden.
Tauche ein weiches, sauberes Tuch in warmes Wasser, wringen Sie es aus und lege es für etwa fünf Minuten über die Augen Deines Hundes.

Wann muß der Hund zum Tierarzt?

Eine Bindehautentzündung ist zwar einfach zu behandeln, doch da jede Entzündung im Bereich des Auges bleibende Schäden nach sich ziehen kann, solltest Du nicht zögern, Deinen Hund zum Tierarzt zu bringen.
Er wird Antibiotika verabreichen und Ihnen vermutlich auch eine Augensalbe mitgeben.

Hier findest du weitere Interessante Themen zur Hunde-Gesundheit

Eine Übersicht weiterer Hundekrankheiten findest du –> hier

Das könnte dich auch interessieren:

Hundekrankheiten

*Affiliate Link – wie du guter-Hund.de unterstützen kannst